Wie soll man trockene Produkte lagern? | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Wie soll man trockene Produkte lagern?Durchschnittliche Bewertung: 3151

Wie soll man trockene Produkte lagern?

Trockenprodukte richtig lagern Trockenprodukte richtig lagern

Im Prinzip gilt für alle: Lagern Sie die Produkte trocken, kühl und dunkel, dann halten sich die meisten gut ein Jahr frisch.

Hülsenfrüchte, Mehle, Teigwaren und Getreidekörner werden meist in einfachen Kartons, Klarsichttüten oder Papierbeuteln angeboten. Das ist aus ökologischer Sicht vorbildlich, fordert vom Käufer aber mehr Sorgfalt. Trockenprodukte sind lichtempfindlich und können ‑ man glaubt es kaum ‑ austrocknen und damit ungenießbar werden. Je nach Zucker- und Salzgehalt der Produkte liegt die richtige Feuchtigkeit bei 5 bis 15 Prozent und garantiert eine gute Haltbarkeit.

Geschlossene Dosen sind das A und O

Weniger ist hier keineswegs mehr: Trocknet ein Produkt über diesen optimalen Punkt hinaus noch weiter, nimmt es später bei der Zubereitung nicht genügend Flüssigkeit auf. Deshalb insbesondere Trockenobst, Körner und Hülsenfrüchte in geschlossene Dosen füllen, die vor Licht und Trockenheit schützen. Eine zweite Gefahr für die Haltbarkeit: Trockenprodukte nehmen leicht Wasser auf und schimmeln dann oder werden muffig. Damit Küchendünste nicht eindringen können, die Tüten in Behälter verpacken.

Weg von der Heizung

Fertigprodukte wie Suppen, Soßen und Kuchenmischungen kommen in aufwendiger Verpackung in den Laden. Die können Sie einfach in den Schrank stellen, ohne befürchten zu müssen, dass Nährstoffe verloren gehen und enthaltenes Fett ranzig wird. Doch lagern Sie Trockenprodukte nicht neben der Heizung, sonst haben Sie schnell ungebetene Krabbeltiere im Vorrat.

So erkennen Sie genießbare Produkte

Falls Sie nicht genau wissen, ob ein getrocknetes Lebensmittel in Ordnung ist: Es sollte keine Verfärbungen aufweisen, angenehm riechen, bei der Zubereitung gut ausquellen und einen typischen frischen Geschmack haben. Fehlen diese Qualitätsmerkmale, liegt entweder bei der Herstellung etwas im Argen oder die Waren sind überlagert. Dann hapert es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch an den Nährwerten, und Sie verwenden das Produkt besser nicht mehr.

Ähnliche Artikel
Sollte man Bananen warm lagern?
Stimmt es eigentlich, dass man Bananen warm lagern sollte? EAT SMARTER klärt auf.
Stimmt es, dass man Äpfel und Birnen nicht zusammen lagern sollte? Hier mehr.
Soll man Zwiebeln im Dunkeln lagern?
Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER, ob man Zwiebeln im Dunkeln lagern sollte.
Schreiben Sie einen Kommentar