Congee Reissuppe | EAT SMARTER
5
2
Drucken
2
Congee: Kraftspender für den KörperDurchschnittliche Bewertung: 5155

Congee: Kraftspender für den Körper

In der Traditionellen Chinesischen Medizin spielt "Congee" eine wichtige Rolle: Morgens süß und abends herzhaft kombiniert, ist die auch "Shi Fan" genannte Reissuppe ein einfacher, wärmender Kraftspender. Auch uns tut eine Reissuppe gut.

Schüssel mit Reissuppe und Stäbchen auf einer Holztischplatte

Viel zu oft fühlen wir uns oft einfach nur vollgefuttert und aufgebläht. Die Relation zu der Menge, die wir essen, aber auch zu Gewürzen ist ein Stück weit verloren gegangen.

Wer seine Verdauuungsorgane entlasten und die zarten Geschmacksnerven wieder zum Blühen bringen möchte, kann dies mit einem einfachen Gericht aus Asien probieren: Congee oder auch Shi Fan nennt man in China eine Suppe aus Reis. Dieser wird so lange geköchelt, bis er zu einer breiartigen Konsistenz zerfällt.

Glaubt man den Weisen der Traditionellen Chinesischen Medizin, so ist Congee eine besonders wertvolle Speise, die leicht verdaulich ist, den Magen stärkt und die Wasserausscheidung fördert. Auch die Blase und Niere soll die Reissuppe reinigen sowie die Verdauuung fördern. 

Ob die Suppe wirklich solche Zauberkräfte hat, sei dahingestellt; für Menschen, die sich von einer Magen- oder Erkältungskrankheit erholen, ist Congee in jedem Fall eine stärkende Speise, die den Körper nicht belastet. 

Congee an sich schmeckt nach nichts, da der Reis ohne Salz gekocht wird. Sie können den Brei mit süßen oder salzigen Zutaten aufpeppen: Zum Frühstück beispielsweise mit frischem Ingwer, Datteln, Feigen und Apfel. Mittags oder zum Abendessen mit Möhren, Spinat, Lauch, Pinien- oder Sonnenblumenkernen. 

So bereiten Sie eine Congee zu 

Das Grundrezept für eine Reissuppe besteht aus ungeschältem Rundkornreis, der mit der achtfachen Menge Wasser aufgesetzt wird. Das ganze köchelt 2 bis 4 Stunden vor sich hin, bis die Reiskörner zu einer breiartigen Konsistenz zerfallen. Hin und wieder umrühren, damit nichts anbrennt. 

Die Congee hält sich im Kühlschrank bis zu vier Tage. 

(lin)

Ähnliche Artikel
In China gilt die Goji-Beere als Heilmittel. Die säuerlichen Beeren werden als Saft getrunken oder getrocknet zur Nahrungsergänzung genutzt.
Die Kakaobohne kennen wir heute vor allem in zwei Formen: Als Schokolade und als Getränk auf dem Frühstückstisch. In Maßen und am besten in dunkler Form genossen, enthalten beide gesunde Stoffe, die unseren Körper stärken.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Strom spar Variante - Reis kochen wie gewohnt. Portionen mit genügend heissem Wasser übergießen und kurz mixen. Stabmixer - Für Milch das ganze durch ein Tuch in Flaschen. Salz und etwas Süße
 
Hört sich gesund an. Aber breiartige konsistenz mit Stäbchen präsentiert? :))