5 Gründe, warum Frauen die Fußball-WM gucken | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
5 Gründe, warum Frauen die Fußball-WM guckenDurchschnittliche Bewertung: 4.4155

5 Gründe, warum Frauen die Fußball-WM gucken

Wenn Frauen plötzlich beim Wort „Fußball“ leuchtende Augen bekommen ist Weltmeisterschaft. „Bundesliga“ hat eher den gegenteiligen Effekt. Im Sommer knackigen Kickern bei der Arbeit zuzuschauen, dabei einen Caipirinha zu schlürfen, die männlichen Mitgucker abzuchecken und ein knappes Trikot statt hässlichen Vereinsschal zu tragen ist einfach ein frauenkompatibles Event. Oder? Eine Umfrage der Online-Singlebörse Parship hat die wahren Gründe, warum Frauen Fußball gucken, ans Licht gebracht.

1. Die Stimmung macht’s

Mehr als die Hälfte der befragten Frauen findet die Stimmung bei der Fußball-WM mitreißend. Elf Monate lang interessieren sich 55 Prozent von ihnen eigentlich nicht für Fußball, aber 28 Tage im Sommer machen sie eine Ausnahme und geben beim Mitfiebern alles.

2. Echte Fans

Was ein Abseits ist, muss man(n) ihnen nicht erklären und auch nicht, bei welchen Bundesliga-Vereinen die Nationalspieler in Nicht-WM-Zeiten aktiv sind. Überraschung: 12 Prozent der befragten Single-Frauen sind echte Fußball-Fans und gucken konsequenterweise natürlich auch die WM.

3. Liebesbeweis

Die Euphorie kann sie nicht anstecken, vor dem Fernseher sitzen sie während der WM trotzdem: Zwei Prozent der Frauen gaben an, ihrem Mann, Freund oder Schwarm zuliebe Fußball zu schauen. Das könnte zum Eigentor werden. Denn mancher Mann ist über diesen Liebesbeweis gar nicht glücklich und würde lieber mit seinen Jungs gucken.

4. Knackige Kicker

Frauen gucken Fußball wegen der attraktiven WM-Spieler? Da wird das gute Aussehen der Kicker wohl überschätzt. Nur zwei Prozent der Befragten gaben zu, 90 Fußballminuten gern über sich ergehen zu lassen, weil einige Profis auf dem Platz so attraktiv seien.

5. Sich selbst nach vorne spielen

Männer finden es sexy, wenn Frauen beim Fußball mitfiebern und auch noch die Abseits-Regeln kennen. Zwei Prozent der Befragten wissen das und sind beim Public Viewing oder vorm heimischen Fernseher dabei, wenn die Nationalelf aufläuft, um ihrem Liebsten oder Schwarm zu zeigen, dass sie sich für „seinen“ Sport begeistern können.

Völlig unbeeindruckt von der sommerlichen Euphorie bleiben 27 Prozent der insgesamt 1.141 befragten Single-Frauen zwischen 18 und 65 Jahren. Fußball interessiert sie nicht und daran können auch tolle Stimmung, knackige Kerle und ein heißer Flirt nichts ändern.

Mehr zum  Thema Fußball-WM

Das große EAT SMARTER Fußball-WM-Rezepte-Special

(mfl)

Ähnliche Artikel
Grölen und Unwissen gehen für Männer gar nicht, wenn Frauen beim Kicken zugucken. EAT SMARTER verrät 7 No-Gos, die Männer an weiblichen Fußball-Fans abtörnen.
11 Gründe Weltmeister
Heute Abend ist es so weit – die deutsche Nationalmannschaft wird gegen Argentinien um den WM-Titel kämpfen. Wir haben kulinarische Gründe gesucht, warum Deutschland Weltmeister wird. Hier sind 11 schlagende Argumente!
Die tägliche WM-Dosis ist noch nicht genug? Dann vertreiben Sie sich die Zeit bis zum nächsten Anpfiff mit den 10 besten Fußball-Filmen aller Zeiten.
Schreiben Sie einen Kommentar