Einmachen | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
EinmachenDurchschnittliche Bewertung: 3.7153

Einmachen

Zurück zu den Wurzeln: Einmachen ist trendig. Zurück zu den Wurzeln: Einmachen ist trendig.

Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Einmachen - so machen Sie Gemüse, Obst und Co. haltbar.

Einmachen: Obst, Gemüse, Eier, Fleisch etc. durch starkes Erhitzen und anschließendem Abfüllen in sterilisierte Gläser haltbar machen. Ob süß oder herzhaft, durch das Einmachen können Sie süße Konfitüre, süß-säuerlichen Kürbis oder auch klassische Soleier haltbar machen. Gewünschte Zutaten in einem Sud aufkochen und etwas ziehen lassen. Dann noch heißt in die gereinigten Gläser füllen, verschließen und fünf Minuten auf den Deckel stellen.  Gläser sterilisieren: Es gibt mehrere Möglichkeiten, Gläser vorzubereiten. Für den ersten Weg die Gläser auswaschen, mit kochend heißem Wasser befüllen und einige Minuten stehen lassen. Dann das Wasser heraus schütten und die Gläser ausdampfen lassen. Der zweite Weg sieht eine Sterilisation der Gläser im Backofen vor: dafür die Einmachgläser für 10 Minuten bei 160 Grad backen lassen. Anschließend im geschlossenen Backofen auskühlen lassen. Der dritte Weg reinigt die Gläser durch Auskochen in einem großen Topf mit Wasser. Dafür das Wasser mit einem Schuss Essig in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Einmachgläser und Deckel nacheinander hineingeben und zehn Minuten kochen lassen. So werden Ihre Einmachgläser lupenrein sauber und  Ihr Eingemachtes wunderbar konserviert.

Ähnliche Artikel
konservieren
Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Konservieren - so kann man Lebensmittel haltbar machen.
Einkochen
Im Moment gibt es heimisches Gemüse und Obst im Überfluss. Doch diese Zeit ist bald schon wieder vorbei. Unser Tipp: Einkochen.
vakuumieren
Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Vakuumieren vereint zwei Küchentechniken in Einem. Erfahren Sie hier mehr.
Schreiben Sie einen Kommentar