Dulse | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
DulseDurchschnittliche Bewertung: 5151

Dulse

Dulse: Die Rotalge des Meeres Dulse: Die Rotalge des Meeres

Leuchtet dunkelrot, schmeckt gebraten wie Bacon und liefert jede Menge Fitmacher-Stoffe: Dulse ist definitiv im Kommen! Was die Alge alles drauf hat und was Sie damit machen können, verrät Ihnen unsere Warenkunde.

Das sollten Sie über Dulse wissen

Die Zugehörigkeit der Dulse zu den Rotalgen ist auf den ersten Blick erkennbar: Sie besticht mit einer tiefroten Farbe, die an Rotkohl erinnert. Getrocknete Dulse wird allerdings eher bräunlich.

Während Dulse hierzulande noch ziemlich unbekannt ist, kommt sie in Nordamerika, Island und teilweise im Mittelmeerraum schon häufiger auf den Tisch. Und das nicht nur zu Hause, sondern immer öfter auch in Sterne-Restaurants, die auch bei uns einmal mehr die Vorreiterrolle spielen.

Da Dulse sehr schnell wächst und einen hohen Nährwert besitzt, beschäftigen sich US-Forscher mit der gezielten Off-shore-Zucht der Algen – sie sagen der Dulse eine steile Karriere als Nahrungsmittel der Zukunft voraus. 

Saison: Getrocknete Dulse kann man das ganze Jahr über kaufen; frisch kommt die Alge von Mai bis Oktober aus Frankreich zu uns. 

Herkunft: Dulse kommt aus den kalten Küstengewässern von Atlantik und Pazifik.

Geschmack: Dulse schmeckt würzig nach Krebstieren und Garnelen; die Konsistenz ist knackig mit weichem Kern. Gebraten erinnert der Geschmack an den von Speck.

Wie gesund ist eigentlich Dulse?

Wie alle Algen kann Dulse mit reichlich Mineralstoffen und Spurenelementen punkten. Besonders hoch ist der Gehalt an Vitamin A, Jod, Magnesium, Kalzium, Phosphor sowie Zink. 

Nährwerte von Dulse pro 100 Gramm  
Kalorien 130
Eiweiß 17 g
Fett 1 g
Kohlenhydrate 2 g
Ballaststoffe 5 g


Einkaufs- und Küchentipps für Dulse:

Einkauf: Getrocknete Dulse können Sie im Internet sowie in Feinkostgeschäften kaufen. Frische Dulse gibt es beim Fischhändler, meist auf Bestellung. 
 
Lagerung: Getrocknete Dulse hält sich luftdicht verpackt monatelang. Frisch sollten Sie Dulse im Kühlschrank aufbewahren und möglichst bald verbrauchen. 

Vorbereitung: Getrocknete Dulse waschen und anschließend ca. 5 Minuten in Wasser einweichen. Frische Dulse nur kurz abspülen und gut abtropfen lassen sowie je nach Rezept evtl. kleiner schneiden.

Zubereitungstipps für Dulse

Frische Dulse können Sie so ähnlich wie Blattgemüse zubereiten: Einfach ein paar Minuten blanchieren und als Beilage z.B. zu Fisch, Eierspeisen oder Meeresfrüchten servieren. Oder mit Blattsalat und Rohkost kombinieren und als Salat genießen. 


Rezepte mit Dulse:

Rezepte mit Dulse finden Sie natürlich auch hier bei EAT SMARTER!

(Koe)

Ähnliche Artikel
Dashi
Mit Dashi kann man echt japanisch kochen. Was drinsteckt und was Sie noch alles damit machen können? Lesen Sie selbst!
Algen
Algen haben definitiv viele Vorzüge, auch kulinarisch. Es lohnt sich also, mehr über Algen zu erfahren – zum Beispiel in unserer Warenkunde!
Wachteleier
Wachteleier haben es kulinarisch und gesundheitlich ganz schön in sich! Alles über die kleinen Kraftpakete verrät Ihnen unsere Warenkunde
Schreiben Sie einen Kommentar