0
0

Video

Wie häufig kommt eine Fruchtzucker-Unverträglichkeit vor?

Die Fruchtzucker-Unverträglichkeit ist nicht so häufig wie die Milcheiweiß-Unverträglichkeit, aber doch verhältnismäßig weit verbreitet. Wer eine solche Zucker-Intoleranz hat, muss mit der Menge an Fruktose vorsichtig sein, die er zu sich nimmt. Entscheidend ist die Fruktose in Fruktoseform, nicht die in Form von Haushaltszucker; bei diesem ist die Fruktose an ein anderes Zuckermolekül gebunden, dieser Zweifachzucker (Disaccharid) wird auch von Fruktose-Intoleranten in der Regel gut vertragen. Die herkömmliche Fruktose-Intoleranz (Malabsorption) ist nicht zu verwechseln mit der angeborenen (hereditären) Fruktose-Intoleranz. Diese tritt sehr selten auf, kann aber sehr schwer, sogar tödlich verlaufen und tritt auch schon bei Kleinstkindern auf.

Videos von A-Z
Schreiben Sie einen Kommentar