Zuckersüße Weihnachtsmann-Cupcakes | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Fun Food
Zuckersüße Weihnachtsmann-CupcakesDurchschnittliche Bewertung: 5151
19. Dezember 2014

Zuckersüße Weihnachtsmann-Cupcakes

Weihnachtsmann-Cupcakes

Ich finde es immer wieder unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Der Herbst hat sich gefühlt noch nicht richtig verabschiedet und in ein paar Tagen ist schon Weihnachten. Wie wäre es also mit diesen witzigen Cupcakes zum Brunch oder für den Kaffeetisch an den Feiertagen?

Was Sie für die Weihnachtsmann-Cupcakes benötigen:

  • 12 Muffins (ein passendes Rezept finden Sie hier, anstatt Schokoladenmuffins können Sie aber auch helle Muffins verwenden)
  • Buttercreme-Frosting, einmal weiß und einmal rot eingefärbt (Weiteres dazu unten)
  • Mini-Marshmallows, halbiert
  • 24 Zucker-Augen, erhältlich in gut sortierten Supermärkten oder Back-Geschäften
  • 12 kleine rote Schokolinsen
  • Spritzbeutel mit mittelgroßer Tülle

Für das Buttercreme-Frosting:

  • 150 g sehr weiche Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 3 TL heißes Wasser (nicht kochend, eher wasserhahnheiß)
  • einige Tropfen Aroma oder das Mark einer Vanilleschote, nach Belieben
  • rote (am besten pulverförmige) Lebensmittelfarbe

 

  1. Für das Buttercreme-Frosting die weiche Butter in eine Rührschüssel geben und den Puderzucker komplett dazu sieben. Die Masse nun zuerst auf niedriger bis mittlerer Stufe soweit schlagen, bis sich Puderzucker und Butter verbunden haben.
  2. Einige Tropfen Aroma oder Vanillemark und das heiße Wasser dazu geben und geschmeidig rühren.
  3. Ca. ¼ der Buttercreme in eine weitere Schüssel geben und mit roter Lebensmittelfarbe einfärben (Achtung: Wenn Sie flüssige Lebensmittelfarbe verwenden, kann dies manchmal dazu führen, dass sich die Creme trennt. Verwenden Sie also lieber pulverförmige Farbe für dieses Rezept.)
  4. Jetzt werden die fertigen und abgekühlten Muffins mit einer Schicht weißem Frosting bestrichen. Dafür eignet sich ein übliches Streichmesser oder ein Esslöffel. Die Creme wird wahrscheinlich nicht so schneeweiß sein wie auf den Fotos, dafür ist sie aber selbstgemacht!
  5. Als nächstes das rote Frosting in den Spritzbeutel füllen und damit auf jeden Muffin mit kreisförmigen Bewegungen einen Hut spritzen.
  6. Die Ränder des Hutes mit den kleinen Marshmallows verzieren und einen kleinen „Bommel“ verpassen. So werden auch manche unschöne Ränder wieder kaschiert. 
  7. Nun werden noch die Augen des Weihnachtsmanns und die roten Schokolinsen als Nase aufgesetzt. Jetzt ist der Cupcake fast fertig – doch was wäre der Weihnachtsmann bloß ohne seinen Bart? Dafür werden weitere Marshmallows in einer Reihe auf den unteren Rand des weißen Frostings gesetzt.

Sie merken: Für diese niedlichen Cupcakes sind keine Koditormeisterqualitäten gefragt, denn unsauberes Arbeiten kann schnell kaschiert werden. Somit sind sie perfekt auch für das Backen mit Kindern.

Wenn Sie noch Tricks oder Tipps auf Lager haben, wie man diese Cupcakes sonst dekorieren könnte, freue ich mich über einen Kommentar von Ihnen. Bis zum nächsten Mal wünsche ich Ihnen besinnliche Feiertage mit Familie und Freunden und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Kristina Roos

 

Fotos: FrugalMomEh! (3)

Rezept Buttercreme-Frosting: Cake Invasion

Klicken Sie sich durch unsere Rezeptgalerie für noch mehr weihnachtliche Back-Inspiration:

Ähnliche Artikel
Lebkuchenhaus
Jetzt, da in manchen Teilen Deutschlands sogar schon der erste Schnee gefallen ist, wird es höchste Zeit, weihnachtliches Gebäck in den Ofen zu schieben. Und was gehört auf jeden Fall zur Vorweihnachtszeit? - Richtig: Lebkuchen!
Teebeutelkekse
Abwarten und Tee trinken – so lautet auch in diesem Jahr wieder das Motto für den Start in den Winter. Der erste Advent steht quasi vor der Tür, aber das winterliche Wetter lässt noch auf sich warten. Bis sich da Weihnachtsstimmung breit macht, versüßt man sich halt die Zeit mit einer Tasse Tee und diesen leckeren Keksen.
Wassermelonen-Zapfhahn
Wassermelonen sind das Sommerobst schlechthin! Deswegen geht die Saison der saftigen Früchte leider nun sicher dem Ende zu. Doch wer noch ein paar saftige Melonen ergattern kann, sollte diese partytauglichen Ideen unbedingt mal ausprobieren.
Schreiben Sie einen Kommentar