Haben Pflanzen auch Gefühle? | EAT SMARTER
18
6
Drucken
6
Veggie-Blog
Haben Pflanzen auch Gefühle?Durchschnittliche Bewertung: 4.21518
10. Juli 2014

Haben Pflanzen auch Gefühle?

Pflanzen hören

Viele Vegetarier und Veganer verzichten aus moralischen Gründen darauf, Fleisch oder andere tierische Produkte zu essen. Sie bevorzugen pflanzliche Lebensmittel. Doch müssen sie deswegen bald ein schlechtes Gewissen haben? Eine neue Studie aus den USA legt das nahe...

„Wegen mir sollen keine Tiere leiden“ – so begründen viele Vegetarier und Veganer ihre Entscheidung, auf Fisch, Fleisch und manchmal sogar jegliche tierische Produkte zu verzichten. Auch ich habe mich deswegen entschlossen, Fisch und Fleisch von meinem Speiseplan zu streichen. Doch muss ich aus den gleichen Gründen jetzt auch von pflanzlichen Lebensmitteln Abstand halten?

Wissenschaftler der Universität von Missouri konnten jetzt nicht nur nachweisen, dass Pflanzen „hören“, wenn sie von Raupen & Co. gegessen werden. Sie zeigten auch, dass die bedrohte Pflanze sich wehrt, indem sie eine Chemikalie abgibt, die das gefährliche Insekt abschrecken soll. Dieser Abwehrmechanismus soll das Überleben der Pflanze sichern.

Bei den Versuchen fanden die Forscher zudem heraus, dass Pflanzen Geräusche auch einordnen und bewerten können – sie unterscheiden zwischen gefährlichen und harmlosen Quellen. „Überraschend und cool ist, dass diese Pflanzen nur Abwehrmechanismen bei Fressgeräuschen ausgebildet haben, aber nicht auf Wind oder andere Insektengeräusche reagieren“, erklärte die Co-Autorin der Studie Heidi Appel.

Es steht schon länger fest, dass Pflanzen hören können, indem sie Geräusche als Vibrationen wahrnehmen. So sollen sie sogar schneller wachsen, wenn man ihnen Musik vorspielt. Aber bislang war noch nicht klar, warum Pflanzen überhaupt die Fähigkeit besitzen. Das könnte jetzt geklärt sein: um Gefahr erkennen und anschließend bekämpfen zu können.

Was das für die Vegetarier und Veganer dieser Welt bedeutet? Auch noch auf pflanzliche Produkte zu verzichten, kommt nicht infrage – irgendetwas muss man ja essen. Und so lange Wissenschaftler noch nicht herausfinden konnten, dass Pflanzen auch Empfindungen und Gefühle haben, sage ich: Immer her mit dem Gemüse!

Hier geht’s zum Veggie Blog.

Katharina Borgerding

Ähnliche Artikel
Vooking
Vegetarier und Veganer kochen anders als Fleischesser – das ist klar. Jetzt hat ein österreichisches Designbüro eine Küche entworfen, die genau auf die Bedürfnisse einer fleischfreien Ernährung angepasst ist – die sogenannte „Vooking“-Küche.
Apps für Vegetarier und Veganer
Mittlerweile hat fast jeder von uns ein Smartphone und nutzt dementsprechend auch Apps. Die kleinen Mini-Programme erleichtern uns den Alltag: Zugverbindungen heraussuchen, das aktuelle Fernsehprogramm zeigen, die neueste Mode einkaufen – alles kein Problem. Von welchen Apps speziell Vegetarier und Veganer profitieren können, verrate ich Ihnen hier.
Vegane Kosmetik
Für viele Veganer beschränkt sich der Verzicht auf tierische Produkte nicht nur auf die Ernährung, sie tragen auch keine Lederschuhe, Wollpullover oder Seidenschals. Und sogar bei der Haut- und Haarpflege müssen sie aufpassen. Denn auch wenn man es oft nicht vermutet: In vielen Cremes, Shampoos und Make-up stecken tierische Bestandteile – selbst in Naturkosmetik!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
ICH WUSTE ES SCHON IMMER DAS PFLANZEN GEFÜHLE HABEN :-)
 
Welchen Nachweis für Empfindungen und Gefühle sollen sie denn liefern? Wenn es wahrgenommen wird und das Lebewesen angemessen reagiert ist es komplett dasselbe. Ein Gefühl ist ja nicht erst, wenn man es sagen kann. Die Gefühle von uns sind auch nur Gruppen aktiver Neuronen in Reaktion auf einen Reiz, die wir eben als "Gefühl" oder Sinneseindruck kennen. Die Pflanze nimmt es wahr und reagiert abwehrend. Folglich muss es sich wohl für sie bedrohlich anfühlen. Mit dem ganzen Mensch/Tier/Pflanzenvergleich sollte man mal aufhören. Es sterben eben Lebewesen gegen ihren Willen zur Ernährung anderer. Wer das nicht will, muss eben Fruktarier werden oder Photosynthese betreiben. Relevanter ist vielleicht eher die Frage, wie sie gelebt haben und was das mit uns macht. Tier oder Pflanze, Hauptsache, es ist gesund.
 
Ich glaube dass sehr viel mehr hinter den Pflanzen steckt als viele glauben. Einen interessanten Artikel habe ich hier gefunden, wo ein Wissenschaftler unfassbare Ergebnisse mit einem Lügendetektor an Pflanzen erzielte: http://motivationsgeschichten.blog.de/2014/09/01/cleve-backster-geheimen-gefuehle-emotionen-pflanzen-19280270/
 
Ich habe immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich wuchernde Pflanzen stutzen will. Schon meine Mutter war davon überzeugt, dass Pflanzen eine Seele haben. Sie hatte den berühmten "grünen Daumen".
 
Natürlich haben Pflanzen auch Gefühle und Empfindungen. Sicherlich hören sie auch ggf. die Eßgeräusche der Veganer und eventuell fürchten sie sich dann...

Seiten