0
Drucken
0

Enthalten Fertiggerichte zu viel Salz?

Enthalten Fertiggerichte zu viel Salz? Enthalten Fertiggerichte zu viel Salz?

Die Arbeiterkammer Oberösterreich und die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen haben unabhängig voneinander die Salzgehalte von Fertigessen untersucht. Das Ergebnis: die Speisen enthielten zu viel Salz.

Zu viel Salz führt zu hohem Bluthochdruck. Daher empfehlen die Weltgesundheitsorganisation und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit, täglich nicht mehr als sechs Gramm Kochsalz aufzunehmen. Davon ausgehend, dass eine Mahlzeit ein Drittel der Tageskalorien abdecken sollte, darf sie auch nur ein Drittel der Salzempfehlung enthalten, also zwei Gramm. Die Arbeiterkammer Oberösterreich und auch die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen haben untersucht, ob sich die Hersteller von Fertiggerichten an diese Empfehlungen halten. Die von der Verbraucherzentrale untersuchten Speisen enthielten im Durchschnitt 4,35 Gramm Salz. Auch die österreichischen Ergebnisse sind nicht besser: jedes der untersuchten Fertiggerichte hatte einen höheren Salzgehalt als pro Mahlzeit empfohlen.

Für Konsumenten ist es schwierig herauszufinden, wie viel Salz in einem Lebensmittel steckt. Innerhalb der Europäischen Union muss auf den Verpackungen von verarbeiteten Speisen nicht auf die Salzmenge hingewiesen werden. Manche Hersteller deklarieren nur den Natriumgehalt ihrer Gerichte. Um aber auf den Salzwert schließen zu können, muss man den Natriumgehalt mit dem Faktor 2,54 multiplizieren. Hier die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema Salz.
Top-Deals des Tages
Philips HR1916/70 Entsafter, QuickClean Technologie, Vorspülfunktion, 2 Geschwindigkeiten, 900 W, schwarz
VON AMAZON
Läuft ab in:
PaperPro PS1-BLUE-EU manueller Bleistiftspitzer, Gut für die Schule, blau
VON AMAZON
Läuft ab in:
Eurosan PC Popcorn Machine, Classic Design, Hot Air, Gift Box, Red/ White
VON AMAZON
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar