Ist Hüftspeck gesund? | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Ist Hüftspeck gesund?Durchschnittliche Bewertung: 5151

Ist Hüftspeck gesund?

Ist Hüftspeck gesund? Ist Hüftspeck gesund?

Üppige Hüften können gesund sein. Britische Forscher wiesen in einer Studie nach, dass Fett vor Krankheiten schützen kann. Es muss an den richtigen Stellen sitzen.

Fett am Körper, ein umstrittenes Thema. Forscher der Oxford University wiesen in ihren Untersuchungen nach, dass Fett, an Po, Hüften und Oberschenkeln vor Diabtetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen kann. Bauchfett wurde dagegen als Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen und Diabetes ausgemacht. Der Grund: Nach Angaben der Forscher gibt das Bauchfett schädliche Fettsäuren und Zytokine ab. Diese können im Körper entzündliche Prozesse auslösen. Der Hüftspeck und Fett am Hinterteil fängt dagegen die schädlichen Fettsäuren wieder ab. Auf diese Weise werde verhindert, dass sie sich in Leber und Muskeln festsetzen. „Fett auf den Hüften und an den Oberschenkeln ist gut und gesund, am Bauch aber schlecht“, sagt Konstantinos Manolopoulus, einer der Autoren der Studie. Nach Ansicht der Forscher wäre es daher ideal, möglichst viel Fett an Beinen und Hüften zu haben, wenn der Bauch schlank bleibt. Die sie räumen auch ein, dass diese Fettverteilung wohl bei Niemandem gelingen wird.
Ähnliche Artikel
Ist Hüftspeck ungesund?
Fett ist immer ungesund, so die weitläufige Meinung. Doch gilt das auch für Hüftspeck?
Kann aufgesetzte Freundlichkeit ungesund sein? Lesen Sie mehr bei EAT SMARTER.
Ist Saft wirklich gesund? Oder gibt es auch Saft der ungesund ist? Hier klären wir auf.
Schreiben Sie einen Kommentar