Die große Kalorientabelle Fast Food | EAT SMARTER
43
5
Drucken
5
Die große Kalorientabelle Fast FoodDurchschnittliche Bewertung: 31543

Heiß und fettig

Die große Kalorientabelle Fast Food

Kalorientabelle Fast Food: Schnelle Dickmacher Kalorientabelle Fast Food: Schnelle Dickmacher

Dass Burger, Pommes, Döner & Co. Kalorienbomben sind, überrascht niemanden. Doch auch in Flammkuchen, Gemüsepizza, Hawaii Toast und China-Nudeln verstecken sich jede Menge Kalorien. EAT SMARTER präsentiert die große Kalorientabelle Fast Food.

Wer seinen Tag mit dem Breakfast Burger von Burger King startet, hat mit rund 800 kcal bereits mehr als ein Drittel seines täglichen Kalorienbedarfs abgedeckt. Zusammen mit einer Portion Nasi Goreng am Mittag und einer Salami-Pizza am Abend ist der tägliche Bedarf eines Erwachsenen weit überschritten. Zwischenmahlzeiten, Desserts, Milchkaffees und kalorienhaltige Getränke liefern weitere überschüssige Kalorien. Die Folge: Gewichtszunahme. Unsere Kalorientabelle Fast Food klärt über die größten Kalorienbomben in der schnellen Küche auf.

Klassiker in der Kalorientabelle Fast Food

Ganze 955 kcal stecken im Big King XXL von Burger King – damit ist er, was die Kalorien anbelangt, gleichauf mit zwei Tafeln Schokolade. Doch auch eine Gemüse-Pizza, die durch ihren Belag vermeintlich gesund ist, liefert rund 770 kcal. Immerhin: Aufgrund der Ballaststoffe im Teig hält das Sättigungsgefühl nach einer Pizza länger an als bei Burger und Hot Dog (440 kcal). Hier knurrt einem oft schon wenige Stunden nach dem Verzehr wieder der Magen.

Ein Besuch bei McDonald’s oder Burger King kann also leicht den gesamten Tagesbedarf an Kalorien decken. Eine Portion Chicken Wings (Burger King, 570 kcal), eine Portion Pommes und ein Big Mac (je 500 kcal) lassen sich kalorienmäßig durch drei Tafeln Schokolade ersetzen, die nur darauf warten, sich als Fettpolster anzusetzen. 
Spitzenreiter in der Reihe der kalorienreichsten Fast Food-Produkte ist die Big American Texas Pizza von Dr. Oetker. Mit 1.244 kcal enthält sie fast die dreifache Kalorienmenge einer durchschnittlichen Hauptmahlzeit eines Erwachsenen.

Der Schnellimbiss in der Kalorientabelle Fast Food

Bratwurst, Flammkuchen und Crêpes sind verlockende Fast Food-Imbisse, die so manch einem das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Dass Würstchen & Co. oft mehr Kalorien beinhalten als eine Hauptmahlzeit wie zum Beispiel unsere Hähnchen-Pasta mit Salbei und Tomaten, ist den meisten nicht bewusst. Ein Blick auf die Fast Food Kalorientabelle verrät, dass eine Frikadelle rund 300 kcal enthält, genau so wie eine Portion Kartoffelsalat mit Mayo. Ein Crêpe mit Zucker zum Nachtisch setzt noch einmal 250 kcal drauf.
Ganz besonders in sich hat es ein Besuch in der Döner-Bude: 780 kcal enthält ein Döner, die vegetarische Alternative mit Falafel kommt mit 760 kcal nicht viel besser weg. Auch ein Lahmacun (526 kcal) lässt sich mit einer ganzen Tafel Schokolade gleichsetzen.

Ungesunde Fette, Cholesterin, Haushaltszucker – und so gut wie keine Vitamine

Leider geht die hohe Kaloriendichte des Fast Foods nicht mit einer hohen Nährstoffdichte einher. Fast Food ist demnach nicht nur der unangefochtene Kalorien-Lieferant Nummer eins. Vielmehr triefen Pizza, Pommes und Döner vor gesättigten Fettsäuren und sind deshalb wahre Cholesterin-Bomben. Zudem beinhalten sie so gut wie keine Ballaststoffe und noch weniger Vitamine. Oft versteckt sich in Fast Food auch mehr Zucker als gedacht. Zusätzlich wird Fast Food in der Regel mit Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und Farbstoffen angereichert. Gesund ist das nicht.

Fast Food entschärfen

Wer jedoch nicht auf den gelegentlichen Cheeseburger nach durchtanzter Nacht, die Bratwurst auf dem Weihnachtsmarkt oder die Pizza zum Tatort verzichten kann, dem sei das Fast Food gegönnt. Allerdings gilt es auch beim Thema Fast Food auf einen bewussten Genuss in Maßen zu achten. Betrachten Sie Fast Food als Hauptmahlzeit, und nicht bloß als einen Snack. Essen Sie zum Nachtisch Obst und achten Sie auf kalorienarme Getränke. Bestellen Sie bei McDonald’s den Filet-o-Fish (350 kcal) und bei Subway das Turkey Sub mit Käse (330 kcal). Der Whopper Jr. ohne Mayonnaise mit einem Gartensalat (365 kcal) von Burger King stellt eine kalorienärmere Alternative zum Big Fish Sandwich mit Pommes (1.000 kcal) dar. Zu guter Letzt sollten Sie aus Ihrem Fast Food „Slow Food“ machen: Genießen Sie in Ruhe, denn das natürliche Sättigungsgefühl tritt schon nach 20 Minuten ein.

Im Überblick: Die Kalorientabelle Fast Food

EAT SMARTER hat die größten Fett- und Kalorienfallen zusammengestellt. Klicken Sie hier, um zur großen Kalorientabelle Fast Food (PDF) zu gelangen.  (lue)

Ähnliche Artikel
Fast Food: So entschärfen Sie die Kalorienbomben
Gesundes Fast Food:mit ein paar kleinen Tricks kann man Pommes Frites, Burger, Pizza & Co. in Sachen Kaloriengehalt entschärfen.
Kalorien von alkoholischen Getränken
Kalorientabelle Alkohol: Wie viele Kalorien stecken eigentlich in Bier, Wein, Sekt & Co.? EAT SMARTER hat die große Kalorientabelle Alkohol zusammengestellt.
Stecken tatsächlich 7000 Kalorien in einem Kilo Fett? Hier erfahren Sie mehr.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
"Auch ein Lahmacun (526 kcal) lässt sich mit einer ganzen Tafel Schokolade gleichsetzen." Bitte? Das ist wieder einmal ein sehr merkwürdiger Artikel. Für mich ist Schokolade eine Süßigkeitund sättigt nicht, eine türkische Pizza allerdings kann eine Mahlzeit ersetzen und enthält zudem Salat&Gemüse. Wie kann man das gleichsetzen? "Betrachten Sie Fast Food als Hauptmahlzeit. (...) Essen Sie zum Nachtisch Obst". Warum den noch Zucker hinterherschieben, wenn man entschärfen möchte? "Bestellen Sie bei McDonald’s den Filet-o-Fish (350 kcal) und bei Subway das Turkey Sub mit Käse (330 kcal)." 350kcal aus einem Burger/Sandwich plus Obst sollen als Hauptmahlzeit satt machen? Ich denke nicht. Dazugehörige Bewegung ist sinnvoller, vielleucht läuft man einfach 30min zum Fast Food Restaurant und kann dann ohne schlechtes Gewissen auchPommes dazu bestellen Ein fast wertvoller Tipp: "Genießen Sie in Ruhe, denn das natürliche Sättigungsgefühl tritt schon nach 20 Minuten ein." Allerdings kommt oft der Appetit nach solchen Mahlzeiten weitere 60 Minuten spatter schon zurück. Dann läuft man eben nochmal los ;)
 
Ja, dem Artikel stimme ich soweit zu, allerdings hat eine Hauptmahlzeit eines Erwachsenen ca. 600 kcl bei mir ist das eher die Hälfte von 1244 kcl. Ich will Fastfood nicht gesund reden, aber übertreiben braucht man auch nicht. Das Doppelte einer Normalportion ist ja immer noch ganz schön viel.
 
Fast Food gehört zu den kalorienreichsten Produkten (vgl. http://kalorien-guru.de/fast-food ) in einer Diät. Nicht nur die große Anzahl der Kalorien ist problematisch, aber auch die ungesunden Fette. Daher ist die hier vorgeschlagene Entschärfung eine gute Lösung, für Menschen, die darauf nicht verzichten können.
 
Leider kann ich ihnen da nicht recht geben! Ich bin 98 Jahre jung und habe mich ausschließlich durch Fast Food ernährt. Körperlich bin ich in einem guten Zustand und rofl rofl sag nie wieder ich lol iks deh und sowas ehehehhe MfG: Hansi
 
Super wäre so eine tabelle auch mal für liefer-services! Spaghetti bolognese im durchschnitt usw.