Cold Brew Coffee - Kaffee-Trend | EAT SMARTER
5
1
Drucken
1
Cold Brew Coffee - der neueste Kaffee-TrendDurchschnittliche Bewertung: 5155

Das ist doch kalter Kaffee

Cold Brew Coffee - der neueste Kaffee-Trend

Vor ein paar Jahren war der Latte Macchiato das Kaffee-In-Getränk der Stunde. Dann erhielt er Konkurrenz vom Filterkaffee, dessen Zubereitung in allen Facetten zelebriert wurde. Und nun? Trinken wir Kaffee kalt. Aber nicht als Eis-Kaffee, sondern als Cold Brew Coffee.

Cold Brew Coffee - Neuer Kaffee-Trend

Was ist Cold Brew Coffee?

Während beim Eiskaffee der Kaffee zunächst auf herkömmliche Art und Weise gekocht wird und vor dem Verzehr erkaltet, unterscheidet sich der Cold Brew Coffee bereits in seiner Herstellung. Wie der Name es bereits verrät, wird das koffeinhaltige Getränk mit kaltem statt heißem Wasser hergestellt. Für mindestens 12 Stunden lässt man den Kaffee im Wasser ziehen. Durch diese Art der Zubereitung hat Cold Brew Coffee weniger Säure und Bitterstoffe als herkömmlicher Kaffee. Somit ist er auch für Menschen mit einem empfindlichen Magen geeignet.

Farblich ist er heller als Espresso oder Filterkaffee und hat eine bräunliche Färbung. Durch die schonende Art der Zubereitung steckt der Cold Brew Coffee voller Aromen, die von Beeren, über Schokolade, bis zu gerösteten Nüssen reichen. Kenner schmecken auch Schokolade oder Zitrusaromen heraus.

In den USA ist Cold Brew Coffee schon eine ganze Weile ziemlich angesagt. Dort gibt es das Trend-Getränk in schicken braunen Glasflaschen, aber mittlerweile auch im Tetra Pak oder als Konzentrat für den Hausgebrauch, zu kaufen. Auch in Deutschland verkaufen immer mehr Coffee Shops den kalten Kaffee, meist in Glasflaschen. Eine Flasche kostet um die drei Euro aufwärts. Wer es günstiger haben möchte, der testet Cold Brew Coffee einfach mal zu Hause.

Cold Brew Coffee zum Selbermachen

Dafür braucht es keine aufwendige Maschine oder ähnliches – eine einfache French Press reicht.

Für eine Kanne (circa 0,25 Liter) nimmt man etwa 40 Gramm gemahlenen Kaffee. Natürlich sollte nicht die günstigste Marke aus dem Supermarkt verwendet werden, sondern aromatischer hochwertiger Kaffee. Den Kaffee in die Kanne geben, mit 250 Milliliter Wasser aufgießen und über Nacht ziehen lassen. Am Morgen den Stempel herunterdrücken und der Cold Brew Coffee kann genossen werden.

Kenner trinken ihn aufgrund der Aromen pur. Wer möchte, der kann den Kaffee jedoch auch mit kalter Milch mischen. Wenn Sie mehr über besondere Kaffee-Trends erfahren wollen, lesen Sie auch unseren Bulletproof Coffee Artikel!

(chil)


EAT SMARTER Produkttipp

Coldbrew CoffeeCold Drip Coffee Maker

Kompakter Cold Brew Coffee Dripper für bis zu 500 ml / 50 g Kaffee pro Extraktion.

Jetzt ansehen auf Amazon ►

Top-Deals des Tages
Suntec Home
VON AMAZON
Läuft ab in:
Philips HR1919/70 Entsafter, FiberBoost, QuickClean Technologie, Vorspülfunktion, 1000 W, schwarz
VON AMAZON
Preis: 199,99 €
149,00 €
Läuft ab in:
Eurosan PC Popcorn Machine, Classic Design, Hot Air, Gift Box, Red/ White
VON AMAZON
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Schlechter Zeitpunkt im Oktober, wo es draußen kälter wird, für kalten Kaffee zu werben. Die meisten bevorzugen dann ja eher Heißgetränke, oder?