Darmbakterien an Sättigung beteiligt? | EAT SMARTER
1
1
Drucken
1
Darmbakterien an Sättigungsgefühl beteiligt?Durchschnittliche Bewertung: 5151

Darmbakterien an Sättigungsgefühl beteiligt?

Das Gefühl des Sattseins ist für den Menschen meistens einfach zu erkennen. Im Körper selbst ist dies jedoch ein ziemlich komplexer Mechanismus, der immer noch nicht vollkommen erforscht ist. Eine aktuelle Studie zeigt jetzt, dass das Sättigungsgefühl womöglich von Darmbakterien beeinflusst wird.

Forscher im Labor

Die Studie

Wissenschaftler des französischen Forschungsinstituts Inserm in Rouen untersuchten die Wirkungsweise des Darmbakteriums Escherichia coli (E. coli) auf das Sättigungsgefühl des Menschen. In Zell- und Tierversuchen zeigten sie, dass E. coli-Bakterien etwa 20 Minuten nach dem Essen Signale aussenden, die auf ähnliche Weise wie der Körper ein Sättigungsgefühl bewirken und den Hunger mindern.

In dieser Phase produzierten die Bakterien andere Proteine. Unter anderem stieg der Gehalt eines Proteins, das einem Hormon ähnelt, welches die Sättigung fördert und den Hunger hemmt, an. Die Forscher verabreichten diesen Protein-Mix anschließend Ratten, bei denen sich daraufhin der Gehalt bestimmter Hormone, die an der Regulation der Nahrungsaufnahme beiligt sind, änderte.

Bakterienkolonien

Das Ergebnis

Diese Änderung der Proteine habe sich direkt auf die Nahrungsaufnahme von Mäusen ausgewirkt, wie die Wissenschaftler im Fachblatt "Cell Metabolism" berichten. "Unsere Studie zeigt, dass bakterielle Proteine von E. coli in die gleichen molekularen Pfade involviert sein können, die der Körper nutzt, um Sättigung zu signalisieren", so der Studienleiter. Weitere Untersuchungen sollen diese Zusammenhänge jetzt zusätzlich belegen.

(jbo)

Ähnliche Artikel
Kaffeetasse
09.05.2016
Darum ist die Bürotasse eine Keimschleuder
Warum Tomaten gesund sind: Eine aktuelle Studie zeigt, dass der Farbstoff Lycopin vor Schlaganfällen schützen kann.
Fertigsalat
Darum sollten Sie nur ganze Salatköpfe kaufen
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Daran glaub ich. Ich bin jemand der sehr oft an Verstopfung leidet und wenn es richtig schlimm ist und ich selbst schon denke, dass ich jetzt nicht noch mehr dem Darm zuführen sollte, habe ich auch keinerlei Appetit, wie als wolle mein Körper erst einmal alles loswerden, bevor neue Nahrung zugefügt wird.