Gedämpftes Lachsfilet Rezept | EAT SMARTER
5
Drucken
5
Gedämpftes LachsfiletDurchschnittliche Bewertung: 4.11533
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gedämpftes Lachsfilet

mit Chili und Koriander

Gedämpftes Lachsfilet

Gedämpftes Lachsfilet - Schlichte Raffinesse auf asiatische Art

230
kcal
Brennwert
25 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
ganz einfach
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (33 Bewertungen)

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 großes Messer, 1 Sparschäler, 1 feine Reibe, 1 Zitronenpresse, 1 kleine Schüssel, 1 Esslöffel, 1 große Schüssel, 1 Dämpfeinsatz, 1 großer Topf mit Deckel, 1 Pfannenwender, 1 Küchenpapier

Zubereitungsschritte

Gedämpftes Lachsfilet Zubereitung Schritt 1
1

Vom Zitronengras die äußeren holzigen Blätter entfernen. Zitronengras waschen, trockentupfen und fein hacken.

Gedämpftes Lachsfilet Zubereitung Schritt 2
2

Ingwer schälen und fein reiben. Chilischote putzen, längs halbieren, entkernen, waschen und fein hacken.

Gedämpftes Lachsfilet Zubereitung Schritt 3
3

Frühlingszwiebel putzen, waschen, ebenfalls fein hacken und in eine kleine Schüssel geben.

Gedämpftes Lachsfilet Zubereitung Schritt 4
4

Limettenhälfte auspressen. Koriander waschen, trockenschütteln, fein hacken und die Hälfte davon zu den Frühlingszwiebeln geben, untermischen und beiseitestellen.

Gedämpftes Lachsfilet Zubereitung Schritt 5
5

Restlichen Koriander mit Ingwer, Chili, Zitronengras, 1-2 EL Limettensaft, Chili- und Fischsauce sowie Sesamöl in einer großen Schüssel mischen.

Gedämpftes Lachsfilet Zubereitung Schritt 6
6

Lachsfilets abspülen, trockentupfen und in die Chili-Mischung geben. Zugedeckt im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ziehen lassen (marinieren).

Gedämpftes Lachsfilet Zubereitung Schritt 7
7

Lachsfilets aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen. In einen Dämpfeinsatz geben und über kochendem Wasser in einem geschlossenen Topf 8-10 Minuten garen. Herausnehmen, mit der Koriander-Zwiebel-Mischung bestreuen und servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Haben es für 2 Personen gekocht und zusätzlich zur Marinade noch 2 Knoblauchzehen gegeben. Dazu gab es Brokkoli-Champignon-Gemüse mit Sojasoße. Es war super lecker, schön leicht und mit angenehmer Schärfe. Wird definitiv wiederholt.