Hagebutten-Quitten-Kuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hagebutten-Quitten-KuchenDurchschnittliche Bewertung: 3.71531

Hagebutten-Quitten-Kuchen

Rezept: Hagebutten-Quitten-Kuchen
30 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (31 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Stück Tarte, 16 cm Ø
Für den Mürbteig
150 g Mehl
100 g Butter
50 g Zucker
1 Eigelb
1 Prise Salz
Für den Belag
1 kleine Quitte (ca. 350 g)
1 TL Zucker
150 g Hagebuttenmark gesüßt
Außerdem
50 g gemischte Nüsse nach Belieben
Jetzt bei Amazon kaufen!2 EL gebrannte Mandeln
70 g Zucker
1 EL Mehl
Jetzt kaufen!Puderzucker zum Bestauben
Hagebutte zum Servieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben, zügig zu einem glatten Teig kneten, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten kühl stellen. 

2

Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Quitte mit einem Tuch gründlich abreiben, nach Belieben dünn schälen, vierteln, entkernen und in Mundgerechte Stücke schneiden. Mit 50 g Zucker in einen Topf geben und bodenbedeckt Wasser angießen mit geschlossenem Deckel ca. 10-15 Minuten dünsten, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. 

3

Den Teig auf einer bemehlten Fläche von ca. 30 cm dünn auswellen, in die Tarteform geben, leicht andrücken und die Überhängenden Räder abschneiden. Zur Seite stellen. Den Boden mit dem Fruchtmark bestreichen und die Quittenstücke darüber verteilen. In den vorgeheizten Ofen schieben und 30-40 Minuten backen. 

4

In der Zwischenzeit die gemischten Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl leicht rösten, 2 EL von dem Zucker darüber streuen und leicht karamellisieren lassen. Die gebrannten Mandeln hacken und ebenfalls untermengen. Zur Seite stellen. 

5

Den restlichen Teig mit dem Mehl und dem Zucker mischen und zu Streusel zwischen den Händen zerreiben. Die etwas abgekühlten Nüsse untermengen und die Masse nach ca. 10 Min. Backzeit über den Quitten verteilen, fertig backen. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt und mit Hagebutten garniert servieren.