Red Velvet Cake – der amerikanische Klassiker | EAT SMARTER
4
3
Drucken
3
Star Watch Blog
Red Velvet Cake – der amerikanische KlassikerDurchschnittliche Bewertung: 5154
20. Mai 2015

Red Velvet Cake – der amerikanische Klassiker

Vor Kurzem „musste“ ich einen sehr besonderen Kuchen aussuchen. Gar nicht so einfach, kann ich Euch sagen. Nimmt man nun Schoko, Vanille, Zitrone oder doch etwas ganz anderes? Da ich sehr amerikaaffin und besonders New York hoffnungslos verfallen bin, kam mir direkt ein Red Velvet Cake in den Sinn. Denn dieser rote Kuchen ist wohl typisch amerikanisch und, anders als bei uns, in jeder Bäckerei New Yorks zu finden.

Red Velvet Cake

Red Velvet heißt auf deutsch so viel wie roter Samtkuchen und stammt ursprünglich aus der Südstaatenküche. Wie intensiv rot der Kuchen ist, variiert je nach Rezept. In den 1920er Jahren wurde im New Yorker Luxushotel Waldorf Astoria der Kuchen serviert und galt als Spezialität des Hauses. Noch heute kann er in der Hotelbrasserie bestellt werden. Kurze Notiz an mich: Unbedingt beim nächsten New-York-Besuch testen! Auch in der berühmten Magnolia Bakery, die durch „Sex and the City“ bekannt wurde, gibt es Red Velvet Cake. Allerdings in Cupcake-Form.

Falls Ihr den Kuchen bisher noch nie probiert habt und bei Gästen einmal mächtig Eindruck machen möchtet, dann backt ihn doch einfach einmal selbst. Für alle Figurbewussten sei gesagt: Ein leichter Genuss ist ein Red Velvet nicht. Aber so ein Stückchen roten Samtkuchen gönnt man sich ja auch nicht jeden Tag.

Zutaten:

Für den Teig

  • 500 g Mehl Type 405
  • 250 g Butter (zimmerwarm)
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Bourbon-Vanille
  • 6 Eier
  • 200 ml Milch
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 2 EL rote Lebensmittelfarbe

Für die Creme

  • 250 g Frischkäse (kalt)
  • 250 g Mascarpone (kalt)
  • 120 g Puderzucker
  • 200 g Schlagsahne (kalt)

Und so gelingt der Kuchen:

1. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.

2. Die Butter mit dem Zucker und dem Salz schaumig schlagen. Die Eier und das Vanillepulver dazugeben und cremig schlagen. Die Lebensmittelfarbe unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und nach und nach zusammen mit der Milch unter die rote Eiercreme rühren. Eventuell noch etwas Milch oder Mehl hinzufügen. Eine Springform einfetten und den Teig einfüllen, auf die unterste Stufe des heißen Backofens schieben und 50–60 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen. Den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen.

3. Für die Creme den Frischkäse mit dem Mascarpone glatt rühren, den Puderzucker dazusieben und untermischen. Die Sahne steifschlagen und unterheben, dann bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen. Den kalten Kuchen quer in zwei Hälften schneiden. Die untere Hälfte mit 1/3 der Creme bestreichen, die andere Hälfte darauf legen und die Torte mit der restlichen Creme rundum einstreichen und verzieren. Bis zum Servieren kalt stellen.

Ähnliche Artikel
Geliebtes Amerika
Amerika hat den Grand Canyon. Grandios! Ich war gerade dort... Amerika hat die Route 66. Sehr cool! Ich bin gerade ein Stück davon gefahren... Amerika hat den walk of fame. Famous! Ich bin gerade drüber gelaufen... Vor allem aber hat Amerika Menschen – sehr, sehr freundliche, hilfsbereite, entspannte, nette, positiv denkende und gutgelaunte Menschen. Ich habe gerade wieder einige von ihnen kennengelernt. Und ich liebe dieses Land und seine Menschen von ganzem Herzen! Soviel sei vorneweg gesagt.
USA
Amerikaner essen Burger, Steaks und Eis. Sonst noch was? Ach ja, Hotdogs. Doch jenseits der Vorurteile sind die USA auch kulinarisch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
29.08.2016
Red Velvet Croissants sind der neueste Food Trend aus New York.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Dann ist das eigentlich ein Rührkuchen mit süßer Quarkcreme verziert. Interessant.
Bild des Benutzers tussa
Das Rezept hätte mich interessiert.... aber Lebensmittelfarbe....nein Danke
 
Du kannst den Saft von roten Beeten nehmen!