Gesund essen in der Schule | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Gesund essen in der SchuleDurchschnittliche Bewertung: 2.3153

5 Jahre Ernährungsführerschein

Gesund essen in der Schule

Gesund essen in der Schule Gesund essen in der Schule

Gegessen wird, was auf den Tisch kommt? Diese Zeiten sind zum Glück vorbei: Immer mehr Kindern ist es nicht egal, was es mittags in der Schulkantine gibt. Die neunjährige Martha wurde vor rund einem Jahr über Nacht zum Medienstar: In ihrem Blog berichtet die britische Schülerin über Tops und Flops aus ihrer Schulkantine. Auch deutsche Kinder wollen und sollen mehr über gesund essen in der Schule lernen: Seit fünf Jahren gibt es den sogenannten Ernährungsführerschein.

Am 13. März feierte ein Aktionsbündnis der besonders leckeren Art sein fünfjähriges, erfolgreiches Bestehen: Unter dem Titel "Prüfung bestanden!" hatten der aid infodienst e. V. aus Bonn und der Deutsche Landfrauenverband e. V. zu einer Konferenz ins Berliner Umweltforum eingeladen. Zu feiern gab es eine echte Innovation: Mehr als 580.000 Kinder in rund 10.000 Schulklassen haben seit dem Start des Projekts im Mai 2008 ihren Ernährungsführerschein gemacht. Über gesund essen in der Schule haben dabei sicher nicht nur die Kinder etwas gelernt; auch 2.700 Lehrer und Lehrerinnen bekamen als Handwerkszeug für die Durchführung des Projekts eine Schulung vom aid infodienst.

In ihrer Eröffnungsrede lobte auch Bundesernährungsministerin Ilse Aigner: "Es ist eine Erfolgsgeschichte: Mit dem Ernährungsführerschein ist es uns gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern gelungen, hunderttausenden von Kindern wichtiges Wissen über gesunde Ernährung und Lebensmittel zu vermitteln. Mit viel Spaß haben die Kinder gesund essen und genießen gelernt und ausprobiert."

Gesund essen in der Schule: Das Erfolgsrezept

Wissen über gesundes Essen ist wichtig, der Spaß an gutem und gesundem Essen ist noch wichtiger: "Die sensationelle Teilnehmerzahl am aid- Ernährungsführerschein spricht für sich“, meint Dr. Margareta Büning-Fesel, Geschäftsführerin des aid infodienst. „Gemeinsam Spaß haben, kreativ etwas ausprobieren, mit allen Sinnen neue Dinge kennen lernen und die Kompetenz erwerben, sich selber etwas zu Essen machen zu können. Nur so kann eine lebendige und nachhaltige Ernährungsbildung funktionieren.“

Klar, dass das Thema gesund essen in der Schule kindgerecht aufgemischt werden muss: Wissen gibt es für die Grundschüler satt - aber nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern vermittelt von „Kater Cook“, der Fakten in lustige Geschichten verpackt. In 6-14 Doppelstunden lernen die Kids unter anderem, wie man ein leckeres Frühstück, knackiges Gemüse und köstliche Kartoffelgerichte zubereitet. Nebenbei gibt´s gleich noch Tipps zu Küchentechniken und Hygiene.

Gesund essen in der Schule: So können Eltern mitmachen

Bei dem Projekt Ernährungsführerschein kommt es aber nicht nur auf Kinder, Lehrer und Schulküche an: Auch Eltern können sich beteiligen, wenn es ums gesund essen in der Schule geht. „Eltern sind wichtige Partner und Helfer“, erkärt der aid Infodienst und schlägt zum Beispiel vor, dass Mütter und Väter dem Nachwuchs Arbeitsgeräte und Lebensmittel mit in die Schule geben, ihm zu Hause beim Nachkochen der Rezepte helfen und auch im Unterricht selbst mitmachen.

Wer Interesse hat, den Ernährungsführerschein auch in die Klasse seines Kindes zu bringen, kann zum Beispiel andere Eltern mit ins Boot holen – Infomaterial für den Elternabend gibt es hier zum kostenlosen Download; erste grundsätzliche Infos für die Überzeugungsarbeit bietet der aid Infodienst außerdem in seinem Elternbrief.

Mitmachen lohnt sich schon deshalb, weil die lieben Kleinen durch den Ernährungsführerschein nicht nur das gesunde Essen in der Schule und zuhause lernen, sondern außerdem das wichtigste Knowhow zum Thema Benimm, Tischdecken und Abwasch mit auf den Weg bekommen. Die Chancen stehen also gut, dass der Stress und Streit ums Drumherum beim gesunden und genussvollen Essen aufhören. Und wenn Ihr Kind Lust hat, noch mehr gesunde und leckere Gerichte auszuprobieren? Dann empfehlen wir wärmstens unsere Kinderrezepte, von denen viele – eventuell mit Ihrer Hilfe – auch für kleine Köche leicht zuzubereiten sind!

(koe)

Ähnliche Artikel
Nachhaltige Ernährung für Kinder
Das ungeliebte Pausenbrot landet allzu oft in der Tonne? Muss nicht sein. Viele Initiativen geben Kindern Tipps für eine nachhaltige Ernährung.
Gesunde Getränke für Kinder
Kinder lieben es auch beim Trinken bunt und süß; Experten predigen Wasser als einzig wahren Durstlöscher. Doch es gibt Kompromisse: EAT SMARTER stellt die besten vor!
Gesund essen für Kinder
Fit und gesund sollten Kinder essen. Doch Druck und Zwang können der Gesundheit schaden - das wiesen Forscher in einer neuen Studie nach. EAT SMARTER fasst das Ergebnis für Sie zusammen.
Schreiben Sie einen Kommentar