Ernährung für Skifahrer | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Ernährung für SkifahrerDurchschnittliche Bewertung: 5152
22. Januar 2016

Ab auf die Piste!

Ernährung für Skifahrer

Wer sich den ganzen Tag auf der Skipiste austobt, der braucht natürlich ausreichend Energie. Doch welche Lebensmittel sind die richtigen, liefern genügend Power und lassen keine Heißhungerattacken sowie Konzentrationsschwierigkeiten aufkommen? Wie die richtige Ernährung für Skifahrer aussieht, erfahren Sie hier!

Skifahrer auf der Piste

Ernährung für Skifahrer

Morgens

Die richtige Ernährung für Skifahrer am Morgen sieht ein leicht verdauliches, fettarmes aber trotzdem energiereiches Frühstück vor, wie der Deutsche Skilehrerverband (DSLV) empfiehlt. Das könnte beispielsweise ein vollwertiges Müsli mit Haferflocken und Naturjoghurt sowie Früchten, Nüssen oder Samen sein.

Ebenso gut sind ein kerniges Vollkornbrot und ein Milchdrink. Durch die komplexen Kohlenhydrate und die Portion Eiweiß steigt der Blutzuckerspiegel nur langsam an und der Körper bekommt genügend Energie für einen sportlichen Wintertag.

Mittags

Fettige Mahlzeiten wie Pommes frites oder Schnitzel um die Mittagszeit können sich nach dem Essen anfühlen, als hätte man Steine im Magen –  keine guten Voraussetzungen für einen spaßigen Skitag in den Bergen. Stattdessen sollte bei der Ernährung für Skifahrer darauf geachtet werden, dass in der Mittagspause lieber zu etwas Leichtem und Eiweißbetontem gegriffen wird.

So sind beispielsweise ein Salat mit Putenbrust, eine heiße Suppe oder auch eine Brotzeit die bessere Wahl. Diese Mahlzeiten liefern dem Körper ebenfalls komplexe Kohlenhydrate sowie Eiweiß, was lange satt hält und leicht verdaulich ist. Das so gefürchtete Nachmittagstief bleibt somit aus.

Skifahrerin isst ein Brot auf der Skipiste

Snacks

Obst, Nüsse, Trockenfrüchte oder Müsliriegel sind als Snack für die Ernährung für Skifahrer besonders zu empfehlen. Sie liefern schnell Energie ohne den Körper unnötig zu belasten – Obst sorgt zudem für die Extraportion an Vitaminen, Nüsse liefern Mineralstoffe und hochwertiges Eiweiß.

Kinder

Natürlich haben auch schon die Kleinsten auf der Skipiste ihren Spaß und rasen die Abhänge hinunter. Auch sie sollten auf die richtige Ernährung für Skifahrer achten. Kinder haben generell einen höheren Bedarf an Flüssigkeit sowie einen höheren Energieumsatz als Erwachsene.

Eltern sollten deshalb darauf achten, öfter einmal eine kurze Trinkpause zu machen und bei kleinem Hunger einen Snack zu essen. Besonders Wasser und isotonische Getränke eignen sich für Groß und Klein, um den Mineralstoffverlust auszugleichen.

Leckere Rezepte für die Brotzeit gibt es hier:

(jbo)

Ähnliche Artikel
Sprechen Mediziner von Blutzucker, geht es um die Höhe des Glucoseanteils im Blut. Dieser liefert dem Körper ausreichend Energie.
vegane Kinderernährung
Experten warnen: Wer auf eine rein vegane Kinderernährung setzt, verhindert die ausreichende Versorgung der Kleinen mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen. Stimmt das?
Mann und Frau beim Armtraining
Muskeln verbrauchen mehr Energie.
Schreiben Sie einen Kommentar