Energie-Bilanz: Wie viele Kalorien Sportler verbrennen | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
NewMoove
Energie-Bilanz: Wie viele Kalorien Sportler verbrennenDurchschnittliche Bewertung: 3156

Energie-Bilanz: Wie viele Kalorien Sportler verbrennen

Sport und regelmäßige Bewegung sind die einfachsten Tricks, um abzunehmen und dauerhaft schlank zu bleiben. Aber welche Sportart ist der beste Kalorien-Killer?

Das Wichtigste bei der Wahl der Sportart ist zunächst der Spaßfaktor. Nur, wer mit Freude bei der Sache ist, wird für längere Zeit durchhalten und die Fettverbrennung dauerhaft ankurbeln. Denn nur durch regelmäßiges Sporttreiben werden mehr Kalorien verbrannt und dadurch überflüssige Pfunde abgebaut. Schließlich sollen ja nicht nur Gesundheit und Gemüt profitieren, sondern auch die Figur. Wer sich dagegen durch das Training quält, wird es kaum lange durchhalten und schnell frustriert sein.
Wie viel Sie beim Sport verbrennen, hängt von mehreren Faktoren ab. Entscheidend neben Ihrem Gewicht und der gewählten Disziplin sind vor allem Intensität und Dauer der sportlichen Aktivität. Zwar verbrauchen Sie mehr Kalorien, je stärker Sie sich anstrengen und je stärker Ihr Herz pumpt, allerdings können Sie solch eine Leistung auch nicht dauerhaft erbringen. Wählen Sie Ihre Intensität bei Ausdauersportarten wie Radfahren und Laufen stattdessen so, dass Sie sich nicht überfordert fühlen und länger durchhalten können. Ein guter Anhaltspunkt ist hier Ihre Atmung: Sie sollten sich während des Sport immer noch unterhalten können. Wenn Sie beim Reden schon nach Luft schnappen, drosseln Sie Ihr Tempo.
Nach dem Sport ist noch nicht Schluss
Nicht nur beim bloßen Training verbrennen Sie Kalorien. Auch danach verbraucht Ihr Körper noch viel Energie – dank des Nachbrenn-Effekts. Forscher haben herausgefunden, dass sogar noch mehrere Stunden nach Ende des Trainings der Kalorienumsatz erhöht ist. Sport belohnt Sie also gleich mehrfach: Aktive Menschen bekommen ein besseres Gefühl für Ihren Körper, haben größeres Interesse am Abnehmen und ändern mit der Zeit fast automatisch Ihre Essgewohnheiten. Probieren Sie es aus. Nach ein paar Läufen oder Radtouren verspüren Sie so automatisch Gelüste auf Frisches.
Die beste Strategie zum Abnehmen ist ohnehin der doppelte Kalorien-Kampf: Regelmäßig Sport treiben und kalorien-
bewusster essen. Zwar dauert diese Art des Gewichts-Tuning etwas länger als eine Blitzdiät, dafür ist sie nachhaltiger und gesünder. Dazu noch ein kleines Rechenbeispiel: 1 Kilogramm Körperfett enthält die Energie von rund 7000 Kilokalorien. Wer beim täglichen Essen auf 200 Kilokalorien (= etwa ein Stück Kuchen) verzichtet und dreimal in der Woche beim Sport jeweils 300 Kilokalorien verbraucht, hat am Ende des Monats 9600 Kilokalorien verbraucht, umgerechnet also ca. 1,4 Kilo Gewicht verloren. Nach einem Jahr hat man so fast 17 Kilo abgespeckt. Die Kalorienbilanz einzelner Sportarten
(Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte, weil der tatsächliche Kalorienverbrauch von vielen Faktoren abhängig ist, z.B. Geschlecht, Muskelmasse, Kondition, Alter, Gewicht):
30 Minutenbei 60 Kgbei 80 Kg
Squash382 kcal509 kcal
Joggen304 kcal405 kcal
Schwimmen292 kcal389 kcal
Ski-Langlauf257 kcal343 kcal
Rad fahren250 kcal321 kcal
Fußball238 kcal317 kcal
Inline-Skaten216 kcal288 kcal
Rudern198 kcal264 kcal
Tennis196 kcal262 kcal
Aerobic189 kcal252 kcal
Nordic Walking182 kcal242 kcal
Ski Alpin176 kcal235 kcal
Badminton175 kcal233 kcal
Krafttraining / Fitnessstudio167 kcal222 kcal
Wandern166 kcal221 kcal
Golf153 kcal204 kcal
Tischtennis112 kcal149 kcal
Bowling85 kcal113 kcal
Yoga74 kcal98 kcal
Pilates72 kcal96 kcal
Ähnliche Artikel
Fitness ist immer noch der beste Fatburner. Mit diesen 10 Sportarten können Sie die meisten Kalorien verbrennen.
Die Fettpolster am Körper wachsen manchmal schneller als uns lieb ist. Es gibt nur ein Mittel, um die überschüssige Energie wieder los zu werden: Mehr Bewegung.
Muskelaufbau mit Eiweiß - wie viel braucht man dafür? EAT SMARTER verrät, wie viel Eiweiß Sie wirklich brauchen.
Schreiben Sie einen Kommentar