2
Drucken
2
01. April 2016

Ökotest: Superfoods mit Schadstoffen belastet

Gar nicht super: Ökotest hat in Chia-Samen, Goji-Beeren, Hanfsamen und Weizengras-Pulver nicht nur Pestizide, sondern auch Mineralöl, Blei und Cadmium gefunden. Nur zwei der 22 getesteten Produkte schnitten "gut" oder "sehr gut" ab.

gesunde Chia Samen

Die Redakteure des Magazins Ökotest haben den boomenden Markt der Superfoods unter die Lupe genommen. 22 Produkte, darunter Chiasamen, Hanfsamen, Weizengras- Pulver und Goji-Beeren, wurden getestet. Untersucht wurde die Schadstoffbelastung durch Pestizide und Kohlenwasserstoffe, aber auch die Keimbelastung der Produkte. 

Ernüchterndes Ergebnis des Tests: Mehr als zwei Drittel der getesteten Produkte fallen mit einen "ungenügend" oder "mangelhaft" durch, da sich Mineralöl, Blei, Cadmium oder/und überhöhte Pestizidmengen darin fanden. 

Auch Bio-Produkte schneiden schlecht ab

Bei den getesteten Chiasamen der Marken Basic und Alnatura lagen die gemessenen Pestizidwerte über dem gesetzlichen Grenzwert. Beide Unternehmen haben bereits reagiert und angekündigt, die Produkte aus dem Verkehr zu ziehen.

16 verschiedene Pestizide in Goji-Beeren

Besonders konventionell erzeugte Goji-Beeren sind laut Ökotest mit Vorsicht zu genießen: So enthielt ein getestetes Produkt 16 verschiedene Pestizide, und drei weitere Produkte wiesen einen erhöhten Bleigehalt auf. 

Cadmium im Rohkakao

Auch Rohkakao wurde getestet, mit einem erschreckenden Ergebnis: In einem Bio-Produkt fand sich nicht nur eine zu hohe Menge des Mückenschutzmittels DEET, sondern auch ein hoher Gehalt an nierenschädigendem Cadmium. Bereits ein Esslöffel des Produktes überschreitet die tägliche Höchstmenge, die ein Mensch zu sich nehmen sollte. 

Das Fazit der Tester

"Superfoods sind überflüssig," lautet das knallharte Urteil der Tester. "Umso schlimmer, wenn viele Superfoods auch noch hoch mit Mineralöl, Cadmium, Blei oder PAK belastet sind."

Hier geht es zur Zusammenfassung des Tests

Unser Fazit

Zwei Drittel aller Testprodukte weisen, ungeachtet dessen, ob sie als "bio" deklariert sind oder nicht, hohe Konzentrationen an Pestiziden, Mineralöl-Rückständen und Keimen auf – das ist erschreckend und sollte uns daran erinnern, beim Einkaufen kritisch und aufmerksam zu sein. Nur wenn ein Produkt als Superfood deklariert ist, muss es nicht automatisch gesund sein, wie das vernichtende Testurteil der zwei Bio-Chiaprodukte zeigt. Auf der anderen Seite stehen die gesundheitlichen Vorteile dieser Lebensmittel. Um beim Beispiel Chia-Samen zu bleiben: Sie liefern besonders hohe Mengen der für Herz, Kreislauf und Gehirn günstigen Omega-3- und Omega-6-Säuren, Vitamin E und Calcium. Durch ihre Eigenschaft, stark zu quellen, bieten sie auch interessante Zubereitungsmethoden, zum Beispiel für veganen Pudding. 

Natürlich können wir uns auch mit regionalen Lebensmitteln, die nicht aus den Anden oder aus China importiert werden müssen, gesund und ausgewogen ernähren, da stimmen wir mit den Testern überein. Zumal als Superfood deklarierte Produkte meist deutlich teurer sind als regionale Produkte. Superfoods jedoch generell zu verteufeln, davon halten wir nichts. 

(lin)

Top-Deals des Tages
Philips HR1916/70 Entsafter, QuickClean Technologie, Vorspülfunktion, 2 Geschwindigkeiten, 900 W, schwarz
VON AMAZON
Läuft ab in:
PaperPro PS1-BLUE-EU manueller Bleistiftspitzer, Gut für die Schule, blau
VON AMAZON
Läuft ab in:
29% reduziert: Das SodaStream Wassersprudler-Set Crystal
VON AMAZON
Preis: 139,90 €
99,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Welche Produkte haben im Test mit gut und sehr gut abgeschnitten. Würde mich sehr interessieren.
 
Mich interessiert es welche die 2 produkte sind, die im test mit "gut" und "sehr gut" abgeschnitten haben.