Muschel-Ratgeber | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
Der Muschel-RatgeberDurchschnittliche Bewertung: 4.7156

Der Muschel-Ratgeber

Von September bis Februar ist Muschelzeit – zumindest bei den Deutschen, denn dann werden sie am häufigsten aufgetischt. In unserem Muschel-Ratgeber erfahren Sie jetzt alles Wissenswerte zu den verschiedenen Muschelarten, der richtigen Zubereitung sowie nützliche Küchentipps.

Muschel-Ratgeber - Miesmuscheln

Muschelgenuss nur in Monaten mit "r"?

Muscheln kauft man nur in den Monaten, die mit dem Buchstaben "r" enden – so die weitverbreitete Meinung. Und tatsächlich gilt diese Regel immer noch! Ihr Ursprung liegt im Kühlsystem der Muscheln: Früher gab es keine Kühlschränke und so wurden die Muscheln meistens in Säcken transportiert. Hierfür war die Außentemperatur von großer Bedeutung, denn sie stellte sicher, dass das Transportgut gekühlt und somit frisch gehalten werden konnte.

Heutzutage hat die "r"-Regel einen anderen Grund, denn eine funktionierende Kühlkette könnte nun sichergestellt werden: In den Sommermonaten vermehren sich Algen im warmen Meerwasser und bilden marine Biotoxine. Die Muscheln nutzen diese Algen als Nahrung und nehmen somit die Giftstoffe auf. Zudem ist die Qualität von Muscheln im Sommer schlechter, da sie ablaichen und magerer sind. 

Muscheln, die in Restaurants und Supermärkten angeboten werden, kommen aus kontrollierten Aufzuchtgebieten, die frei von Algengiften und Bakterien sind. Außerdem werden diese Muscheln nach der Ernte ein weiteres Mal kontrolliert und gereinigt. Zuchtmuscheln können Sie somit das ganze Jahr über essen.

Darum sind Muscheln gesund!

In Muscheln steckt eine ordentliche Portion sättigendes Eiweiß, das für den Aufbau der Muskeln wichtig ist und Heißhungerattacken vorbeugt. Auch Omega-3-Fettsäuren, die Herz und Arterien gesund halten, stecken in den Meeresbewohnern. Daneben enthalten Muscheln reichlich Vitamin B12, Selen, Eisen, Zink und Jod.

Austern

Lagerung

Die perfekte Lagertemperatur von Muscheln liegt zwischen 2 und 7 Grad. Sinkt die Temperatur unter den Gefrierpunkt, sterben sie ab. Bei frischen Muscheln sollte unbedingt immer auf das Mindesthaltbarkeitsdatum geachtet werden: Am besten kauft man die Muscheln frisch an dem Tag, an dem sie auch verzehrt werden sollen.

Zubereitung

Die geschlossenen Muscheln sollten mindestens fünf Minuten kochen und weitere fünf Minuten ziehen. Anschließend sollten nur geöffnete Muscheln serviert und verzehrt werden. Noch Geschlossene sollten nicht aufgetischt werden.

Frische-Check

  • Die Schalenhälften der frischen Muscheln müssen geschlossen aneinander haften
  • Geöffnete, rohe Muscheln nicht verzehren
  • Muscheln, die sich nach dem Kochen nicht geöffnet haben, ebenfalls nicht verzehren
  • Muscheln dürfen nicht fischig oder nach Ammoniak riechen

Ausnahme Jakobsmuschel: Diese Art ist im rohen und frischen Zustand bereits leicht geöffnet. Ihre Frische kann man jedoch Testen, indem man kurz das Muskelfleisch mit einem kleinen Messer berührt. Wenn es dann leicht zuckt, ist die Jakobsmuschel frisch. 

Jakobsmuschel

Kleine Muschelkunde

Art

Aussehen

Aroma

Besonderheit

Miesmuschel länglich, schwarz cremig-salzig

Oranges Fleisch: weiblich, beiges Fleisch: männlich

Jakobsmuschel rötlichbraun mit strahlenförmigen Rippen Muskelfleisch: nussig-süßlich, Rogensack: intensiver Meergeschmack Nur der weiße Muskel und der orange-rote Rogensack werden gegessen
Austern weißlichbraun leicht nussig Roh mit Zitrone beträufelt und Pfeffer bestreut genießen
Venus-/Herzmuschel rötlichbraun, herzförmig nussig, leichter Meergeschmack besitzt einen Fuß, um sich bei Gefahr blitzschnell eingraben zu können
Grünschalenmuschel grünlichbraun cremig-salzig Als Tapas in der Schale, als Spieß oder als Salat servieren
Meerscheidemuschel bräunlich, länglich schmal mild, leicht süßlich kann bis zu 20 Zentimeter lang werden
Meermandel hellbraun-weiß gezackt süßlich Ähnelt der Auster

Die leckersten Rezepte mit Muscheln finden Sie hier:

(jbo)

Ähnliche Artikel
Warenkunde Muscheln
Muscheln sind nicht jedermanns Sache. Erfahren Sie hier, was die Muschel ernährungstechnisch so wertvoll macht.
gelieren
Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Gelieren - mit den richtigen Tipps zur perfekten Konsistenz.
garnieren
Wissenswertes aus dem Küchenlexikon: Garnieren - das Verzieren der Speisen.
Schreiben Sie einen Kommentar