Lammhackbällchen-Ragout Rezept | EAT SMARTER
11
Drucken
11
Lammhackbällchen-RagoutDurchschnittliche Bewertung: 4.21574
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Lammhackbällchen-Ragout

mit Kichererbsen und Tomaten

Rezept: Lammhackbällchen-Ragout

Lammhackbällchen-Ragout - Schmeckt nach 1001 Nacht und ist blitzschnell gemacht

559
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
35 min.
Fertig
ganz einfach
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (74 Bewertungen)

Küchengeräte

1 Pfanne, 1 Schüssel, 1 Teller, 1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Sieb, 1 Pfannenwender, 1 Dosenöffner, 1 Zitruspresse

Zubereitungsschritte

Lammhackbällchen-Ragout: Zubereitungsschritt 1
1

Hack, Ei, Quark und Semmelbrösel mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut mischen.

Lammhackbällchen-Ragout: Zubereitungsschritt 2
2

Mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen aus der Hackmasse formen und auf einen Teller legen.

Lammhackbällchen-Ragout: Zubereitungsschritt 3
3

Frühlingszwiebeln putzen, waschen und fein schneiden. Zitrone halbieren und auspressen.

Lammhackbällchen-Ragout: Zubereitungsschritt 4
4

Die Kichererbsen in einem Sieb abspülen und gut abtropfen lassen.

Lammhackbällchen-Ragout: Zubereitungsschritt 5
5

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen darin bei mittlerer bis starker Hitze rundherum goldbraun anbraten.

Lammhackbällchen-Ragout: Zubereitungsschritt 6
6

Mit dem Kreuzkümmel bestreuen. Tomaten in der Dose mit einem Messer grob zerhacken und mit dem Saft in die Pfanne geben.

Lammhackbällchen-Ragout: Zubereitungsschritt 7
7

Frühlingszwiebeln und Kichererbsen zufügen und zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze 12 Minuten kochen lassen, dabei die Bällchen 2-mal wenden. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Sie können gerne Reis dazu reichen, aber auch Baguette oder Fladenbrot.