Sind Produkte mit Bio-Zeichen wirklich immer Bio? | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
Sind Produkte mit Bio-Zeichen wirklich immer Bio?Durchschnittliche Bewertung: 3156

Sind Produkte mit Bio-Zeichen wirklich immer Bio?

"Bio" und "Öko" sind rechtlich geschützte Bio-Zeichen © ferkelraggae "Bio" und "Öko" sind rechtlich geschützte Bio-Zeichen © ferkelraggae

Viele Verbraucher fragen sich: Ist auch wirklich immer Bio drin, wenn es draufsteht? EAT SMARTER erklärt Ihnen, wann das der Fall ist und worauf Sie beim Bio-Einkauf aber achten müssen.

"Bio" und "Öko" sind rechtlich geschützte Bio-Zeichen

Was sich Bio nennen darf, hat der Gesetzgeber klar geregelt: Seit 1993 gibt es die EG-Öko-Verordnung. Seitdem sind „Bio“ oder „Öko“ rechtlich geschützte Bio-Zeichen. Steht auf einer Verpackung „Bio(logisch)“ oder „Öko(logisch)“, „aus kontrolliertem ökologischem Anbau“ oder „biologisch-dynamisch“, kann man sicher sein, dass der Inhalt nach den Vorschriften der EG-Öko-Verordnung hergestellt und kontrolliert wurde.

Einige Bezeichnungen klingen nur nach Bio

Aber aufpassen müssen Biofans beim Einkauf trotzdem. Denn auch wenn sie nach Bio klingen, sind die folgenden Bezeichnungen nicht geschützt. Begriffe wie •„natürlich“, „naturnah“ •„unbehandelt“, „schadstoffkontrolliert“ •„aus Vertragsanbau“, „aus integriertem Anbau“, „aus umweltschonender Landwirtschaft“ •„aus Freilaufhaltung“ stehen nicht für echte Biolebensmittel.

Ähnliche Artikel
Kann man sich darauf verlassen, dass Importware aus dem Ausland auch wirklich Bio ist? EAT SMARTER stellt Ihnen die Fakten zu Bio aus dem Ausland vor und erklärt, worauf Sie achten sollten.
Auch bei Bio-Produkten gab es in den letzten Jahren Skandale. EAT SMARTER erklärt, was es mit der Öko-Kontrollstelle auf sich hat.
Bio-Produkte sind heut nicht mehr schwer zu finden. Aber wo kauft man sie am besten? EAT SMARTER hat die Vorzüge verschiedener Anbieter für Sie in einem Einkaufsführer zusammengestellt.
Schreiben Sie einen Kommentar