Ist Aroniasaft gesund? | EAT SMARTER
7
1
Drucken
1
Ist Aroniasaft gesund?Durchschnittliche Bewertung: 3.3157

Ist Aroniasaft gesund?

Ist Aroniasaft gesund? Ist Aroniasaft gesund?

Sekundäre Pflanzenstoffe wirken zellschützend und viele Beeren stecken voll davon. Einen besonders hohen Gehalt an den "Gesund"-Stoffen hat die Aroniabeere.

In Deutschland ist sie noch nicht so weit verbreitet, die kleine gesunde dunkelblaue Beere, die auch schwarze Eberesche oder Apfelbeere genannt wird. Aronia schmeckt recht herb, steckt dafür aber voller wichtiger Inhaltsstoffe: ein hoher Anteil sekundärer Pflanzenstoffe wirkt zell- und herzschützend. Laut Studien soll die Aroniabeere auch das Wachstum von Krebszellen hemmen können. Der Anteil von zellschützenden, sekundären Pflanzenstoffen in der Arioniabeere ist zum Teil um ein Vielfaches höher, als in anderen als zellschützend bekannten Beeren wie Cranberries oder Blaubeeren. Hinzu kommt ein nicht unerheblicher Anteil von B-Vitaminen, Vitamin E, Folsäure und Beta-Carotin. Nach der Ernte (Ende August / Anfang September) werden die Beeren weiterverarbeitet und landen vor allem als Saft im Handel. Wer es nicht ganz so herb mag, mischt den gesunden Aroniasaft mit Apfel- oder Birnensaft.

Ähnliche Artikel
Stimmt es, dass Buttermilch gesund ist? Erfahren Sie die Antwort hier bei EAT SMARTER.
Stimmt es eigentlich, dass die Goji-Beere gesund ist? Erfahren Sie hier bei EAT SMARTER mehr.
Ist Bierhefe gesund?
Stimmt es eigentlich, dass Bierhefe gesund ist? EAT SMARTER klärt auf.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
gesund is auf jeden fall der saft der aronia,nur bekannt auch unter anderen namen die vermischung mit anderen getränken auch sinnvoll,auf jedenfall nicht blos ausbrobieren...denerst gefragten saft des sandorn brachte auch menschen aus dem norden auf den geschmack,nun vermengen geht mit vieln so fehlt mir nur noch der geschmack als marmelade