Ist Kakao gut für das Gehirn? | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Ist Kakao gut für das Gehirn?Durchschnittliche Bewertung: 1151

Ist Kakao gut für das Gehirn?

Ist Kakao gut für das Gehirn? Ist Kakao gut für das Gehirn?

Eine Tasse Kakao verbessert die kognitiven Leistungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine britische Studie. Die Kakaotrinker hatten zuvor bei arithmetischen Aufgaben besser abgeschnitten.

Die meisten Menschen kennen den Kakao schon seit Kindertagen. Klar, schließlich schmeckt das Getränk sehr gut. Doch es hat sogar noch weitere Vorteile, wie eine britische Studie herausfand: Kakao-Inhaltsstoffe – wie das Flavanol – senkt nicht nur den Blutdruck, es stärk auch die Nerven und verbessert die geistigen Fähigkeiten.

Ist Kakao gut für das Gehirn?

Für ihre Untersuchung an der Universität von Northumbria servierten die Forscher tassenweise Kakao. Eine Gruppe erhielt Kakao mit einem Flavanol-Gehalt von 993 mg, eine zweite Gruppe bekam Kakao mit einem Flavanol-Gehalt von 520 mg. Die dritte Gruppe diente als Kontrollgruppe, insgesamt nahmen 30 Erwachsene teil. Danach ging es an die Tests: Die Probanden mussten geistige Tests bewältigen, etwa von der Zahl 999 in Dreierschritten zurückzählen. „An den Tagen, an denen die Probanden die Getränke mit 520 mg oder 993 mg Flavanol tranken, schnitten sie bei diesen arithmetischen Herausforderungen signifikant besser ab“, berichtet Professor David Kennedy. Wer also demnächst vor einem wichtigen Test steht, könnte nun also versuchen, sein Gehirn mit einer Tasse Kakao auf Trab zu bringen.

Ähnliche Artikel
Ist Curry gut für das Gehirn? EAT SMARTER stellt die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse vor!
Stärkt Kaffee das Gedächtnis?
Kaffee schmeckt gut und macht wach. Doch kann Kaffee sogar das Gedächtnis stärken? Hier mehr.
Ist Milch gut für die Knochen?
Das Team von EAT SMARTEr klärt auf, ob Milch tatsächlich gut für die Knochen ist.
Schreiben Sie einen Kommentar