Machen Nudeln dick? | EAT SMARTER
4
1
Drucken
1
Machen Nudeln dick?Durchschnittliche Bewertung: 3.5154

Machen Nudeln dick?

Machen Nudeln dick? Machen Nudeln dick?

Bei vielen Diäten werden Nudeln vom Speiseplan gestrichen. Aufgrund ihres hohen Kohlenhydratgehalts gelten sie als Dickmacher. Aber das stimmt nicht.

100 Gramm Hartweizennudeln liefern 330 Kalorien. Die kommen hauptsächlich von den Kohlenhydraten. Und dabei handelt es sich um langkettige Kohlenhydrate. Sie werden langsam abgebaut und halten den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht. Heißhungerattacken werden dadurch nicht ausgelöst. Es kommt noch besser: In Vollkornnudeln stecken sogar viele Ballaststoffe, die lange satt halten. Fett enthalten Nudeln so gut wie gar nicht.

Die eigentlichen Dickmacher sind nicht die Nudeln selbst, sondern die Saucen, mit denen sie kombiniert werden. Denn in Sahnesaucen wie Spaghetti à la Carbonara, Käse- oder Hackfleischsaucen steckt in der Regal das Fett. Leichte Saucen auf Tomatenbasis oder auch Pestos sind daher die smarteren Begleiter für Nudeln.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl unserer tollen Rezepte mit Nudeln oder alternativ für locker-leichte Nudelsalate!

Ähnliche Artikel
Können Nüsse dick machen? Dieser und weiteren Fragen gehen wir hier bei EAT SMARTER nach.
Macht Milch dick?
Milch ist gesund. Lesen Sie hier bei EAT SMARTER, ob Milch dick machen kann.
Macht Stress dick?
Stress ist ungesund, doch kann Stress auch dick machen? EAT SMARTER klärt auf.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Pestos smarte Begleiter ... ja nee is kla...