Wird man im Alter dick? | EAT SMARTER
2
2
Drucken
2
Wird man im Alter dick?Durchschnittliche Bewertung: 3152

Wird man im Alter dick?

Wird man im Alter dick? Wird man im Alter dick?

Dass viele Menschen im Alter an Gewicht zunehmen, liegt vor allem daran, dass sich die Zusammensetzung ihres Körpers verändert: Die Muskelmasse nimmt ab und der Fettanteil zu.

Je weniger Muskeln ein Mensch hat, umso weniger Energie braucht der. Im Alter baut der Körper ganz von allein Muskeln ab. Ein 75-jähriger Mann verbraucht daher pro Tag 400 Kalorien weniger als ein 25-Jähriger. Dieser altersbedingte Muskelschwund nennt sich Sarkopenie.

Ändert man im zunehmendem Alter seine Essgewohnheiten nicht, lagert sich langsam immer mehr Fett im Körper ein und man wird dick. Mithilfe einer Diät die zusätzlichen Kilos zu bekämpfen, ist keine gute Idee. Denn besonders ältere Menschen benötigen eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralstoffen. Viel effektivere Maßnahmen sind zusätzliche Bewegung und Krafttraining, weil dadurch der tägliche Energiebedarf gesteigert wird.
Ähnliche Artikel
Erfahren Sie bei EAT SMARTER, ob Fruchtzucker dick machen kann. Hier mehr!
Stimmt es eigentlich, dass man durch die Zwischenmahlzeit dick werden kann? EAT SMARTER klärt auf.
Machen Kartoffeln dick?
Stimmt es eigentlich, dass Kartoffeln dick machen können? Erfahren Sie die Antwort hier bei EAT SMARTER.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Die Kommentarzensur bzw. zurückhaltung empfinde ich als Kritikpunkt an Eatsmarter.
 
Ja genau so ist es. Bewegung und Krafttrainig. Einen besseren Rat kann man kaum geben, neben gesunder Ernährung. :) Man kann sich auch gezielt fettverbrennend ernähren, was aber nur greift, wenn die Muskeln vorhanden sind und arbeiten. Das wichtigste dabei ist dann die eigene Einstellung. Es ist Lifestyle, Genuss und Lebensqualität, wenn mann sich gut zu ernähren weiß und Geist sowie Körper gut behandelt.