Stoppen Rosinen den Heißhunger? | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Stoppen Rosinen den Heißhunger?Durchschnittliche Bewertung: 5153

Stoppen Rosinen den Heißhunger?

Stoppen Rosinen den Heißhunger? Stoppen Rosinen den Heißhunger?

Sie sind klein, süß und ein gutes Mittel gegen Heißhunger: Rosinen liefern dem Körper eine Menge Ballaststoffe. Es ist vor allem die Kombination von verschiedenen Faser- und Quellestoffen, die den Beeren ihre sättigende Funktion geben.

Durch diese Ballaststoffe gelangt der Zucker nur sehr langsam ins Blut. So hält der Zucker vor, dier nächste Heißhunger lässt länger auf sich warten. Daneben liefern die Beeren noch Eisen, Kalium und B-Vitamine. Ein Wermutstropfen: Rosinen enthalten kein Vitamin C, denn das geht beim Trocknen der Beeren verloren. Und dadurch kann der Körper weniger vom Eisen der Beeren aufnehmen. Neben den wichtigen Bestandteilen liefern Rosinen bei Heißhungerattacken weniger Kalorien, als es zum Beispiel ein Schokoriegel tut. 100 Gramm Rosinen enthalten etwa 298 Kalorien, 100 Gramm Milchschokolade dagegen etwa 515 Kalorien.

Ähnliche Artikel
Warenkunde Rosinen: Erfahren Sie alles, was Sie über die getrockneten Weinbeeren wissen müssen und warum die Rosine so gesund ist!
Können B-Vitamine gegen Alzheimer helfen?
Können B-Vitamine dazu beitragen Alzheimer zu stoppen? EAT SMARTER klärt auf.
Sultaninen stammen von der Sultana-Rebe @ picture partners
Sie denken, Sultaninen und Rosinen sind das Gleiche? Stimmt, aber auch wieder nicht: Sultaninen heißen nur getrocknete Beeren einer ganz bestimmten Rebe. Lesen sie hier warum sie gesund sind.
Schreiben Sie einen Kommentar