Geht Traubenzucker schnell ins Blut? | EAT SMARTER
8
0
Drucken
0
Geht Traubenzucker schnell ins Blut?Durchschnittliche Bewertung: 3.8158

Geht Traubenzucker schnell ins Blut?

Geht Traubenzucker schnell ins Blut? Geht Traubenzucker schnell ins Blut?

Wer schnell Energie braucht, greift zum Traubenzucker. Denn der geht, so die Meinung, schneller ins Blut als gewöhnlicher Zucker. Doch eigentlich ist es egal. Der Energieschub kommt bei beiden Zuckern gleich schnell.

Beide Zucker gehen über den Darm in die Blutbahn. Einen Unterschied gibt es lediglich im Aufbau: Der Traubenzucker (Glucose) ist ein Einfachzucker, der Haushaltszucker (Saccharose) ist ein Zweifachzucker aus Glucose und Fructose. Ehe der Haushaltszucker in das Blut gerät, muss er gespalten werden. Doch die Aufspaltung nimmt kaum Zeit in Anspruch, der Zucker gerät genauso schnell in die Blutbahn. Allerdings gilt: Will man dem Körper dieselbe Menge Glucose anbieten, müsste man ungefähr doppelt soviel Haushaltszucker wie Traubenzucker aufnehmen. Dafür ist Haushaltszucker aber in der Regel billiger.
Ähnliche Artikel
Kommt Traubenzucker aus Trauben?
Stimmt es eigentlich, dass Traubenzucker aus Trauben stammt? Erfahren Sie die Antwort hier.
Stecken Gummibärchen voller Zucker?
Gummibärchen gelten als fettfreie Nascherei, doch stecken Gummibärchen voller Zucker? Hier mehr.
Fördern Energy-Drinks die Alkoholsucht?
Können Energy-Drinks dazu beitragen die Alkoholsucht zu fördern? Hier mehr.
Schreiben Sie einen Kommentar