Partyspiele, die wirklich Spaß machen | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Partyspiele, die wirklich Spaß machenDurchschnittliche Bewertung: 4.3153

Wer bin ich?, Reise nach Jerusalem & Co.

Partyspiele, die wirklich Spaß machen

Silvester, heißt es immer, muss die Party des Jahres werden. Doch was ist, wenn nicht so richtig Stimmung aufkommen will oder sich die Gäste nicht unterhalten oder tanzen? Partyspiele können die Stimmung lockern und erinnern immer ein bisschen an die Kindheit und Jugendzeit. Wir haben ein paar Favoriten zusammengestellt. Let’s play!

Knallender Sektkorken

M&M’s ziehen

Hier wird eine Packung M&M’s nicht nur gegessen, sondern zum Spiel umfunktioniert. Jeder Teilnehmer muss einen M&M aus der Packung ziehen. Die Farbe bestimmt dann die Aufgabe.

So geht's zum Beispiel:

Erzähl uns ...

  • Rot = etwas von gestern
  • Orange = etwas, was du gut kannst
  • Gelb = etwas aus deiner Kindheit
  • Blau = etwas, was du letzte Woche gelernt hast
  • Braun = etwas, ohne das du nicht leben kannst
  • Grün = etwas, was du gerne hörst oder dir anschaust

Die einzelnen Farben können natürlich mit jeder beliebigen Aufgabe belegt werden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Bums, Hoppla oder Ping-Pong

Dieses Spiel ist unter verschiedenen Namen bekannt. Sie benötigen dafür nicht viel mehr als eine Flasche Alkohol oder einen anderen Einsatz, wenn ein Spieler einen Fehler macht.

Die Gruppe setzt sich in einen Kreis, der erste Spieler beginnt mit dem Durchzählen, so geht es reihum. Bei jeder Zahl, die eine 7 enthält (7, 17, 27 ...), sagt der jeweilige Spieler Bums oder Hoppla. Und es findet ein Richtungswechsel statt. Jeder Spieler der einen Fehler macht, muss einen Strafschluck trinken oder den anderen Spieleinsatz erfüllen.

Kronkorken-Jenga

Jenga kennt wohl jeder noch aus seiner Kindheit. Der Turm aus Holzbausteinen durfte auf keinen Fall einstürzen. Dieses Spiel gibt es natürlich auch für Erwachsene – und zwar mit Kronkorken. Jeder Spieler bekommt eine Handvoll Kronkorken. Der erste Spieler beginnt, indem er einen Kronkorken in die Mitte des Tisches legt. Jeder weitere Spieler muss einen seiner Kronkorken auf dem Stapel in der Mitte platzieren ohne dass dieser einstürzt. Tut der Turm dies trotzdem, muss der Spieler, der zuletzt versucht hat einen Korken auf dem Turm zu platzieren, den zuvor festgelegten Spieleinsatz einlösen. 

Reise nach Jerusalem

Seien wir ehrlich, manchmal möchten wir gern wieder Kind sein und das tun, was man als Kind so gemacht hat. Erinnern Sie sich an Polonäse, Reise nach Jerusalem und Topfschlagen? Warum diese Spiele bei einer ausgelassenen Silvesterfeier nicht wieder aufleben lassen und einfach als Erwachsene spielen?

Wer bin ich?

Jeder Spieler benötigt einen Klebezettel und einen Stift. Zuerst festlegen, wer für wen einen Namen aufschreibt, dann – für die anderen Teilnehmer nicht sichtbar – den Namen einer bekannten Persönlichkeit, Comicfigur, Sportler etc. auf den Zettel schreiben und anschließend auf die Stirn des Partners kleben. Jeder Spieler muss nun durch Fragen, die durch die anderen Mitspieler nur mit Ja oder Nein beantwortet werden können, erraten, wer er ist. Jeder Spieler darf nur so lange Fragen stellen, wie diese mit Ja beantwortet werden. Wird eine Frage mit Nein beantwortet, ist der nächste Spieler dran.

Flaschendrehen

Flaschendrehen hat etwas von Ferienlager- und Teenie-Nostalgie, doch Spaß macht das Spiel trotzdem oder gerade deshalb. Sie benötigen dafür nur eine Flasche, an den Rest erinnern Sie sich ja bestimmt noch.

(chil)

Ähnliche Artikel
Frischkäse auf Bagel
Wir zeigen Ihnen, wie Sie herkömmlichen Frischkäse ganz einfach aufpimpen können.
Chili, Schokolade und Nüsse
Löwenzahn, Schokolade, Zitrusfrüchte & Co.
Orangensaft und Orangen
Worauf Sie beim Saftkauf achten sollten
Schreiben Sie einen Kommentar