7 zu Unrecht verurteilte Lebensmittel | EAT SMARTER
38
6
Drucken
6
7 zu Unrecht verurteilte LebensmittelDurchschnittliche Bewertung: 3.91538

7 zu Unrecht verurteilte Lebensmittel

Erdnussbutter, Schokolade oder Weißbrot – einige Lebensmittel haben den Ruf, besonders ungesund zu sein. Dabei sind nicht alle Dickmacher schlecht für den Körper und auch Süßigkeiten nicht immer ungesund. In Maßen sind auch unterschätzte Lebensmittel wichtig für die Unterstützung der Körperfunktionen.

1. Weißbrot stärkt die Abwehrkräfte

Eine spanische Studie der Universität Oviedo rehabilitiert das Weißbrot: Der hohe Anteil des Ballaststoffes Hemicellulose wirkt sich demnach nämlich positiv auf die körpereigenen Abwehrkräfte aus. Beim Verzehr von Weißbrot besiedeln Bakterien der Gattung Lactobacillus den Darm, wo sie ein saures Milieu schaffen und die Widerstandskraft stärken. Beim nächsten gemütlichen Sonntagsfrühstück mit Toast und Marmelade also einfach das schlechte Gewissen ausschalten.

Übersicht zu diesem Artikel
Ähnliche Artikel
Nüsse
Ohne sie läuft gar nichts: Energielieferanten wie Kohlenhydrate, Fett, Eiweiß und Alkohol. Aber in welchen Lebensmitteln ist das essbare Gold enthalten? EATSMARTER hat nachgeforscht.
Kaffee vs. Matcha
Die Wachmacher im Vergleich.
Stärkt Kaffee das Gedächtnis?
Kaffee schmeckt gut und macht wach. Doch kann Kaffee sogar das Gedächtnis stärken? Hier mehr.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
ihr kleinen hobleschlunzen könnt gar nix
 
Immer wieder wird von Seiten der DGE und Co. so viel Anstrengung unternommen um den Menschen beizubringen, dass man komplexe Kohlenhydrate, zur Konstanthaltung des Insulinspiegels, Proteine, als Sattmacher, und die richtigen Fette, für mehr HDL anstelle von LDL, zu sich nehmen sollte. Warum propagiert ihr nun für Lebensmittel, die dem Menschen äußerst wenig bringen, nicht sättigen und zudem mehr Nach- als Vorteile mit sich bringen? Bindet in Eure Artikel doch zumindest immer einen kleinen Hinweis ein, wie "in Maßen nicht in Massen" o.ä.
 
Erdnussbutter Erdnussbutter, auch als Erdnusscreme, Erdnussmus oder Erdnusspaste bezeichnet, ist ein Brotaufstrich, dessen Hauptbestandteil gemahlene Erdnüsse sind. Wikipedia Nährwertangaben Erdnussbutter, cremig Menge pro 100 Gramm Kalorien 588 Fettgehalt 50 g gesättigte Fettsäure 10 g Ungesättigte Fettsäuren 14 g Cholesterin 0 mg Natrium 17 mg Kalium 649 mg Kohlenhydrate 20 g Ballaststoff 6 g Zucker 9 g Protein 25 g Vitamin A 0 IU Ascorbinsäure 0 mg Calcium 43 mg Eisen 1,9 mg Calciferol 0 IU Vitamin B6 0,5 mg Cobalamine 0 µg Magnesium 154 mg
 
"Erdnussbutter ist eine wahre Kalorienbombe, sie bringt es auf 626 Kalorien pro Gramm." sicher? da hat man ja mit ca 3,5 Gramm den Tagesbedarf gedeckt ;-)
 
Das kann doch nicht ganz stimmen... Sind es nicht 626kcal pro 100g bzw. eher 6260cal pro Gramm??

Seiten