Apfelkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ApfelkuchenDurchschnittliche Bewertung: 41523

Apfelkuchen

Apfelkuchen
2 h.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Stück Springform von 24 cm Durchmesser
Für den Mürbteig
250 g Mehl
175 g Butter
80 g feiner Zucker
1 Prise Salz
Mehl für die Arbeitsfläche
2 EL Schlagsahne
Für den Belag
1 kg Äpfel
Hier kaufen!2 EL Rosinen
2 EL Zimtzucker
2 EL Zitronensaft
1 Eigelb zum Bestreichen
1 EL Schlagsahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Mehl mit Salz und Zucker mischen, eine Mulde hineinmachen, die Sahne und die Butter in Stückchen zugeben und alles rasch zu einem Mürbteig verkneten. In Folie gewickelt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Auf eine leicht bemehlten Arbeitsfläche ein Drittel des Teigs ausrollen, einen Boden in Springformgröße ausschneiden und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform legen.

2

Aus dem zweiten Drittel des Teigs einen 5 cm hohen Rand formen, gut am Teigboden festdrücken. Das letzte Teigdrittel für den Kuchendeckel in Springformgröße ausrollen. Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Apfelviertel in dünne Scheibchen schneiden. Mit Rosinen, Zimtzucker, Zitronensaft und Rum mischen.

3

Auf den Teigboden geben und mit dem vorbereiteten Teigdeckel abdecken, am Rand gut festdrücken. Eigelb und Sahne verquirlen, den Kuchen damit bepinseln. Den Kuchen bei 180 °C ca. 1 Stunde backen, ggf. rechtzeitig abdecken, damit der Kuchen nicht zu stark bräunt. Herausnehmen und auskühlen lassen.