Rinderbraten mit Klößen und Rotkraut Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rinderbraten mit Klößen und RotkrautDurchschnittliche Bewertung: 3.81519

Rinderbraten mit Klößen und Rotkraut

Rinderbraten mit Klößen und Rotkraut
1 Std.
Zubereitung
3 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Für den Braten
750 g Rindfleisch Schlegel, Bug
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Thymian
Salbei nach Belieben
Rosmarin nach Belieben
50 g Butterschmalz
2 Zwiebeln
2 Möhren
½ Knollensellerie
½ Lauch
1 Stück Brotrinde
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
375 ml heiße Brühe
4 EL Schmand
1 TL Tomatenmark
Für die Klöße
2 Scheiben Toastbrot
Butter zum Anbräunen
Salz
2 kg Kartoffeln mehligkochend
Muskat
Für den Rotkohl
750 g Rotkohl (Blaukraut)
30 g Butterschmalz
1 EL Zucker
1 Zwiebel
1 Apfel
4 EL Essig
Salz
2 Lorbeerblätter
Hier kaufen!3 Nelken ganz
250 ml Flüssigkeit z. B. Brühe, Rotwein
2 EL Johannisbeergelee
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Backofen auf 200°C vorheizen.
2
Das Fleisch rasch waschen, nach bedarf häuten und mit den Gewürzen und Kräutern einreiben, in eine Bratreine geben. Das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch mit dme hißen Fett übergießen und in den Backofen geben.
3
Die Gemüse in ca. 1 cm große Würfel schneiden und mit Brotrinde, Lorbeerblättern und der geschälten Knoblauchzehe um den Braten in den Bräter legen.
4
Das Fleisch öfter mit heißem Bratensaft begießen oder mit Fett bestreichen. Sobald Braten und Bratzutaten eine schöne Farbe haben, wenig kochende Brühe seitlich zugießen. Nur bei Bedarf wenig kochende Flüssigkeit nachgießen. Nach der Hälfte der Garzeit - ca. 45 Minuten - den Braten wenden.
5
Etwa 10-15 Minuten vor Ende der Bratzeit Braten nach Belieben mit Schmand bestreichen und diesen leicht anbräunen lassen.
6
Den garen Braten aus der Soße nehmen und zugedeckt warm stellen.
7
Die Bratreine auf eine Herdplatte stellen, den Bratenansatz lösen, aufkochen lassen, evlt. kochende Brühe zugeben, pürieren, durch ein Sieb streichen. Das Fleisch in Scheiben schneiden, wenig Soße darübergießen, den Rest getrennt reichen.
8
Für die Klöße 750 g Kartoffeln schälen, grob zerkleinern und garen.
9
Die restlichen Kartoffeln schälen, fein reiben und mit Kraft gut auspressen. Den Saft auffangen und warten, bis sich die Stärke abgesetzt hat, dann das Wasser abgießen.
10
Das Toastbrot in Würfel schneiden. Die Butter schmelzen und die Brotwürfel darin goldgelb anbräunen und mit Salz etwas würzen.
11
Die gegarten Kartoffeln abgießen, zu Brei stampfen und möglichst heiß über die geriebenen Kartoffeln geben.
12
Die Stärke zu den Kartoffeln geben, mit Salz und Muskat würzen, alles rasch zu einem Teig zusammendrücken.
13
In einem weiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
14
Aus dem Teig etwa tennisballgroße Klöße formen, in die Mitte jeweils einige Croûtons geben. Die Klöße ins kochende Salzwasser einlegen, Hitze reduzieren und etwa 20 Minuten gar ziehen lassen.
15
Für den Rotkohl den Kohl putzen, hobeln, dabei vom Strunk befreien. Die Zwiebel und Äpfel schälen und fein würfeln. In einem weiten Topf das Butterschmalz erhitzen und den Zucker im Fett hell bräunen. Die Zwiebel- und Apfelwürfel zugeben, kurz andünsten, den Kohl zufügen, dünsten, sofort etwas Essig darüberträu8feln, salzen und gut durchmischen. Die restlichen Gewürze zugeben und etwas Flüssigkeit angießen. Das Gemüse bei mäßiger Hitze in ca. 45 Minuten weich dünsten. Nach Bedarf etwas Flüssigkeit nachgießen.