0
0

Video

Gibt es einen Zusammenhang zwischen unerfülltem Kinderwunsch und Über- bzw. Untergewicht?

Abweichungen vom Normalgewicht können zu Störungen des Menstruationszyklus und damit auch der Fruchtbarkeit führen. Bei Untergewicht und ganz besonders bei einer Essstörung wie Magersucht schaltet der Körper derart auf Sparflamme, dass gar kein Eisprung stattfindet. Übergewichtige Frauen hingegen haben häufig zu viele männliche Hormone, sodass eine normale Reifung der Eizelle verhindert wird. Dieses sogenannte polyzistische Ovarsyndrom kann man mit Medikamenten behandeln. Ansonsten lassen sich solche Zyklus- und Empfängnisstörungen durch eine Gewichtsregulierung meist gut beheben. Untergewichtige Frauen mit Kinderwunsch sollten also zunehmen; bei Übergewichtigen steigen die Chancen auf eine Schwangerschaft ab einer Gewichtsabnahme von 5 Kilo.

Videos von A-Z
Schreiben Sie einen Kommentar