Fit im Alltag: ohne Sport 250 Kalorien mehr verbrauchen | EAT SMARTER
21
4
Drucken
4
Sophia Thiel
Fit im Alltag: ohne Sport 250 Kalorien mehr verbrauchenDurchschnittliche Bewertung: 3.51521

Bewegungstipps für nebenbei

Fit im Alltag: ohne Sport 250 Kalorien mehr verbrauchen

Wir wissen es alle: Ein bisschen mehr Bewegung täte uns allen ganz gut. Nur wie sollen wir das in unserem Terminkalender unterkriegen? EAT SMARTER nennt vier Gelegenheiten, in denen wir unseren Alltag und unser Fitnessprogramm unter einen Hut bekommen. Als Belohnung gibt es pro Tag 250 verbrauchte Kalorien.

Gelegenheit 1: Der fittere Weg zum Bäcker

Am Wochenende ist Brötchenzeit. Künftig werden Sie sonntags zum Bäcker fahren. Und zwar nicht mehr mit dem Auto, sondern mit dem Fahrrad. Allein 15 Minuten auf dem Drahtesel verbrennen 120 Kalorien. Führen Sie die Strecke mit dem Auto, kämen Sie gerade einmal auf einen Verbrauch von 30 Kalorien. Wenn Sie sich daran gewöhnt haben, fahren Sie demnächst auch längere Strecken.

Gelegenheit 2: Treppensteigen beim Stadtbummel

Nach dem Frühstück geht es in die Stadt, Einkäufe müssen erledigt werden. Die richtige Gelegenheit für Ihr Fitnessprogramm. Nehmen Sie jede Treppe, die sich Ihnen bietet. Für Aufzüge und Rolltreppen haben Sie nun nur noch ein müdes Lächeln übrig. Ihr Körper wird sich freuen. Allein fünf Minuten Treppensteigen verbrauchen schon 60 Kalorien. Die gleiche Zeit im Aufzug verbraucht gerade einmal 12 Kalorien.

Gelegenheit 3: Selber Kochen

Der Einkauf ist erledigt, jetzt knurrt langsam der Magen. Doch anstatt das nächste Restaurant zu besuchen, kochen Sie selbst. Schälen, schnippeln, würzen – das alles verbraucht Kalorien. Stehen Sie 30 Minuten in der Küche, kommen Sie auf 90 Kalorien. Die Wartezeit im Restaurant verbraucht gerade einmal 50 Kalorien.

Gelegenheit 4: Rasen mit dem Handmäher mähen

Nach der Mittagspause geht es in den Garten, der Rasen muss gekürzt werden. Eine prima Gelegenheit für Ihr Fitnessprogramm. Lassen Sie Ihren Motormäher stehen und leihen Sie sich stattdessen einen Handmäher. Der Grund: Beim Schieben verbrauchen Sie 130 Kalorien, mähen Sie mit dem Handmäher, sind es dagegen 200 Kalorien.

Gelegenheit 5: Beim Telefonieren mit den Zehen wippen

Abends wollen Sie endlich Ihren Freund anrufen, den Sie schon lange nicht mehr gesprochen haben. Nutzen Sie den Augenblick für Ihre letzte Fitnesseinheit. Während Sie telefonieren, wippen Sie auf den Zehen. Immerhin bringen fünf Minuten schon fast 40 Kalorien ein, beim Sitzen wären es gerade einmal 10 Kalorien gewesen. Endlich Feierabend. Und obwohl Sie mit Sport heute nichts zu tun hatten, haben Sie zusätzlich mehr als 250 Kalorien verbrannt. Herzlichen Glückwunsch. Und für morgen überlegen Sie sich zusätzliche Gelegenheiten, in denen Sie Ihren Körper bewegen können.

(wil)

Ähnliche Artikel
Wintersportarten zum Abnehmen
Trotz Schnee und Eis – Sie können auch in der kalten Jahreszeit fit bleiben. Wir verraten Ihnen, wieviel Kalorien Sie bei einzelnen Wintersportarten verbrennen.
Sport zum Abnehmen: die besten Tipps, wie man vom Fitnessmuffel zum Sportfan wird und mit Sport abnimmt.
Fatburner-Übungen: Unsere Muskeln im Körper verbrauchen ständig Körperfett, auch dann, wenn sie nicht beansprucht werden.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
"Allein fünf Minuten Treppensteigen verbrauchen schon 60 Kalorien." - Mal abgesehen davon, dass so pauschale Werte mit Vorsicht zu genießen sind: In den fünf Minuten müsste man dann schon 20-30 Stockwerke ersteigen.
 
Ääähm, ist das ein Witz? 250 Kalorien mehr verbrauchen? Ich habe einen Bedarf von ca. 2.500.000 (= 2.500 kcal) - 3.000.000 Kalorien pro Tag. Wo bringen mich dann 250 Kalorien = 0,1? hin?
 
Es gibt eine ganz alte Regel,sich regen bringt Segen,damit wurde schon vor langer Zeit erkannt,daß mit etwas Bewegung viel für den Kalorienverbrauch getan werden kann .
 
"Allein fünf Minuten Treppensteigen verbrauchen schon 60 Kalorien." 60 nur! Das ist abschreckend. ;) Das mit dem Handmäher ist ne tolle Idee. Wie ich die Penner hasse die son Krach machen..., spart auch Strom oder Benzin je nach dem. Und gut, dass ich kein Garten mit Rasen habe. Ich wohne im 4. mit Fahrstuhl, zwecks Bewegung ist aber Treppe angesagt (auch rauf). Als Schreibtischtäter sollte man jede Gelegenheit nutzen die Glieder zu strecken und zu schütteln. Ein bisschen Tai Chi am Kaffeeautomat z.B. ist gut gegen Verspannungen. Wobei die Kalorien sind mir egal, weil man die besser mit Verstand zu sich nimmt, anstatt die gezwungen extra zu verbrennen. 3-5 kurze Einheiten mit leichter Gymnastik am Tag. Das kann ich sehr empfehlen 3 bis 5 Minuten jeweils reichen schon. Ohne Sportkleidung, schwitzen, Duschzwang. Der Körper dankt es. Wenn man es schlau macht, kann man so die Problemzonen klein halten :)