Low-Carb-Römersalat | EAT SMARTER
2
0
Drucken
0
Cornelia Polettos Kochschul-Blog
Low-Carb-Römersalat – lecker & leichtDurchschnittliche Bewertung: 5152
07. Januar 2016

Mit Lachstatar und Avocado

Low-Carb-Römersalat – lecker & leicht

Salat geht immer! Zum Glück gibt es eine große Auswahl an knackigen Köpfen und Blättern, die ich nach Herzenslust variieren kann. Wer für sich und seinen Körper etwas Gutes tun will, sollte dieses leckere Gericht probieren: Römersalat mit Lachstatar und Avocado! Eine Variation, die sich sowohl als Vor- als auch als Hautspeise servieren lässt – und noch dazu Low-Carb ist. Auf geht’s ans Schnippeln!

Römersalat mit Lachstatar mit Avocado

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

Außerdem:

  • Kleine Salatblätter (z. B. Löwenzahn, Frisèe, Feldsalat)

Zubereitung:

  1. Den Römersalat putzen und waschen. Das Salatherz für das Tatar beiseitelegen. Die restlichen Salatblätter kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, herausnehmen und in Eiswasser abschrecken. Die Zitronenverbene waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Salatblätter ausdrücken und mit Zitronenverbene und 100 ml Olivenöl mit dem Stabmixer oder im Blitzhacker fein pürieren. Falls diese Vinaigrette zu dick sein sollte, noch etwas Wasser hinzufügen.
  2. Den Lachs waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Den Schnittlauch, 2 EL Olivenöl und 1 bis 2 EL Zitronensaft dazugeben und untermischen. Mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen.
  3. Das Römersalatherz in feine Streifen schneiden. Die Avocados halbieren, die Kerne entfernen, die Hälften schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Salatstreifen und die Avocadowürfel mit 1 bis 2 EL Zitronensaft und dem restlichen Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die kleinen Salatblätter waschen und trocken schütteln. Die Vinaigrette mit Fleur de Sel, Wasabi und dem restlichen Zitronensaft abschmecken. In vier tiefe Teller jeweils einen hohen Metallring setzen. Nacheinander Römersalatstreifen, Lachstatar und Avocadowürfel in die Ringe schichten und jeweils etwas andrücken. Die Ringe abnehmen, die Vinaigrette darüberträufeln und die Teller mit den kleinen Salatblättern garnieren.

Diesen frischen Salatgenuss sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Ihre Cornelia Poletto

Ähnliche Artikel
Low-Carb-Focaccia
So gelingt der Klassiker mit wenig Kohlenhydraten
Spaghettikürbis alla Carbonara: Cornelia Poletto
Leckere Low-Carb-Variante des Klassikers
Unterschiedliche eiweißhaltige Lebensmittel auf Gabeln
Mit Low-Carb abnehmen und bis zur Traumfigur durchhalten!
Schreiben Sie einen Kommentar