Ernährungsplan Low-Carb | EAT SMARTER
20
9
Drucken
9
Sophie Thiel
Der Low-Carb-ErnährungsplanDurchschnittliche Bewertung: 3.81520

Der Low-Carb-Ernährungsplan

Eine kohlenhydratarme Ernährung kann beim Abnehmen helfen. EAT SMARTER hat hierfür einen Low-Carb-Ernährungsplan zusammengestellt, der eine Auswahl an leckeren Low-Carb-Gerichten für eine ganze Woche liefert.

Ernährungsplan nach Low-Carb

Grundlagen zum Ernährungsplan nach Low-Carb

Bei dem Ernährungsplan nach Low-Carb wird die Aufnahme von Kohlenhydraten drastisch reduziert – eiweiß- und fettreiche Lebensmittel sind hingegen fast unbegrenzt erlaubt. Dadurch soll erreicht werden, dass der Körper seine Energie überwiegend aus Fetten und Eiweiß gewinnt, anstelle von Kohlenhydraten.

Liegt der Gehalt der aufgenommenen Kohlenhydrate unter 100 Gramm pro Tag, spricht man von einer Low-Carb-Diät. Vor allem am Abend ist es wichtig sich kohlenhydratarm zu ernähren, da so die Fettverbrennung über Nacht nicht blockiert wird.

Die Gerichte in diesem Low-Carb-Ernährungsplan sind zum Sattessen geeignet, sodass auch etwas mehr als die übliche Portion gegessen werden kann. Diese Ernährungsform legt ihr Augenmerk nicht auf eine kalorienreduzierte Ernährung, sondern auf eine eiweißbentonte. 

Dies bedeutet, dass der Low-Carb-Ernährungsplan an seinen persönlichen Energiebedarf individuell angepasst und mit weiteren Lebensmitteln im Sinne der Low-Carb-Ernährung ergänzt werden kann. Übersicht der Einkaufliste für die Low-Carb-Ernährung gibt es hier.

Diese Lebensmittel gehören auf den Ernährungsplan nach Low-Carb

  • Fleisch (nicht mariniert oder paniert)
  • Eier
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Milch- und Milchprodukte
  • Gemüse
  • Fruktosearme Obstsorten (wie Beeren, Avocado, Wasser- und Honigmelone, Grapefruit, Orange, Pfirsich)

Diese Lebensmittel sind auf dem Ernährungsplan nach Low-Carb tabu

  • Brot
  • Reis
  • Nudeln
  • Kartoffeln
  • Haferflocken
  • Süßigkeiten
  • Zucker
  • Honig
  • Alkohol

Der Ernährungsplan nach Low-Carb von EAT SMARTER

Auf den folgenden Seiten finden Sie Menüvorschläge für Low-Carb-Hauptgerichte sowie Low-Carb-Snacks. Dieser Low-Carb-Ernährungsplan soll Ihnen dabei helfen, sich sieben Tage lang kohlenhydratarm sowie eiweiß- und fettreich zu ernähren – ganz im Sinne der Low-Carb-Ernährung.


Übersicht zu diesem Artikel
Top-Deals des Tages
15,71 €
VON AMAZON
S-D kuschelige Decke im Meerjungfrauen Stil. Handgefertigte Decke in Schlafsack Ausführung aus angenehmem Woll Strick mit süßer Flosse am Ende. Ideal für Damen und Erwachsene (195 cm x 95 cm, Lila)
Läuft ab in:
16,14 €
VON AMAZON
S-D kuschelige Decke im Meerjungfrauen Stil. Handgefertigte Decke in Schlafsack Ausführung aus angenehmem Woll Strick mit süßer Flosse am Ende. Ideal für Damen und Erwachsene (195 cm x 95 cm, Lila)
Läuft ab in:
31,96 €
VON AMAZON
PROCAVE MICRO-COMFORT Matratzenschoner mit Eckgummis
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Ähnliche Artikel
Low Carb Ernährungsplan
Sind Kohlenhydrate für unseren Körper essenziell oder machen sie uns wohlmöglich dick und krank? Viele Menschen fürchten Letzteres und setzen auf einen Low Carb Ernährungsplan.
Low-Carb-Pizza
So gut: Pizza, Reis und Gnocchi aus Blumenkohl!
Unterschiedliche eiweißhaltige Lebensmittel auf Gabeln
Mit Low-Carb abnehmen und bis zur Traumfigur durchhalten!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Möchte sehr gerne die Kalorienangabe für Ihr Walnussbrot per 100 g bekommen.Das Brot ist herrlich👍Aber die Kalorienangaben werden pro Scheibe angegeben,ist mir nicht genau genug.Vielen Dank 😄
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Liebe Beate Hoerold, leider können wir dazu keine Angabe machen, weil das Brot nach dem Backen ein anderes Gewicht hat als vorher, da beim Backen Wasser verdunstet. Liebe Grüße, das EAT SMARTER-Team
 
Ich würde es gerne ausprobieren ich komme nicht weiter mit abnehmen
 
ich finde die Rezept Ideen teilweise sehr lecker aber nicht umsetzbar! Aber den Ansatz mit dem Eiweiß mache ich auch!
 
Dieser Ernährungsplan ist nicht LOW Carb, sondern NO Carb! Und das kann erstens auf Dauer niemand durchhalten, geschweige denn ist es gesund. Zudem viel zu fleischlastig. Und satt wird man von einem Omlett oder ein bisschen Mozarella niemals. Solch eine "unter 1.000 Kalorien-Diät" schraubt den Grundumsatz dermaßen zurück, dass "normal" essen danach wieder sofort ansetzt. Und der Grundumsatz soll ja erhöht werden - das klappt aber nicht mit so wenig Kalorien. Wer das eine Woche lang durchgehalten hat, der belohnt sich vermutlich erstmal mit einer Riesenportion Pasta oder Pizza :-D

Seiten