Kryolipolyse – Mit Kälte gegen Fettzellen | EAT SMARTER
19
4
Drucken
4
Dr. Kurscheid - der Fernseh-Arzt
Kryolipolyse – Mit Kälte gegen FettzellenDurchschnittliche Bewertung: 4.41519
05. Januar 2015

Kryolipolyse – Mit Kälte gegen Fettzellen

Wissenschaftler der Harvard Universität fanden vor einiger Zeit heraus, dass Fettzellen empfindlicher auf Kälte reagieren als andere Körperzellen.

Werden Fettzellen ein- oder mehrfach Kälte unter 4 Grad ausgesetzt, können sie zerstört oder zumindest beschädigt werden. Ein weiterer Wirkmechanismus wird noch diskutiert: Der erwachsene Mensch besitzt meist sogenannte weiße Fettzellen, die bekanntermaßen schwer abbaubar sind. Von Babies ist bekannt, dass sie viele braune Fettzellen haben. Das Besondere an diesen braunen Fellzellen ist, dass sie Wärme erzeugen können. Dabei verheizen sie Ihren Inhalt: das Fett. Durch Kälte scheint es möglich zu sein, dass sich die weißen Fettzellen des Erwachsenen zwar nicht in braune, aber doch in sogenannte beige Fettzellen umwandeln können, die die gleichen Eigenschaften wie das braune Fettgewebe haben.

Wie funktioniert es?

Diese Wirkmechanismen macht sich die Kryolipolyse zu nutze. Je nach Gerät werden eine oder mehrere elektronisch gesteuerte Kälteplatten auf Problemzonen (Bauch, Hüften, Po, Oberarme) gelegt, die dabei auf unter 4 Grad Celsius gekühlt werden. Meist muss dies 3–5 mal wiederholt werden. In den 4–12 Wochen nach einer Anwendung werden die behandelten Fettzellen vom Körper verstärkt abgebaut. Alle übrigen Körperzellen überstehen diese Prozedur offenbar unbeschadet.
Verschiedene Geräte wie die Kryolipolyse 3S gehen darüber hinaus, um die Wirksamkeit zu erhöhen: Während der Behandlung wird zusätzlich ein pulsierender Strom durch das Fettgewebe und die darunter liegende Muskulatur geschickt. Danach wird das Fettgewebe auf 40 Grad aufgeheizt, was den Fettzellen weiteren „Stress“ bereitet, und eine Lymphdrainage verabreicht, um Gewebeflüssigkeit, Zellreste und Fett besser abzutransportieren. Bei diesem Verfahren wird auch darauf verzichtet, die Haut anzusaugen, wie bei älteren Verfahren, da dies als teilweise schmerzhaft empfunden wurde.
Der Vorteil der Kryolipolyse gegenüber einer klassischen operativen Fettabsaugung ist die bessere Verträglichkeit, da keine Operation, somit keine Narben und keine blauen Flecke sowie keine Narkose notwendig ist. Als Begleiterscheinung tritt allerdings eine leichte Rötung des Gewebes ein, die nach 1–2 Stunden wieder abklingt. Gelegentlich berichten Patienten je nach Stärke des Stroms (der vom Patienten einstellbar ist) und bei schwachen Bauchmuskeln am nächsten Tag über einen leichten Muskelkater, der sich wieder legt, aber sogar oft auch positiv interpretiert wird.

Erfahrungen zeigen Wirksamkeit

Unsere Erfahrungen mit über 300 Anwendungen der Kryolipolyse (Kryo 3S) zeigen, dass die Methode bei wiederholter Anwendung wirksam ist. Allerdings sollten für die Zeit der Anwendung und mindestens acht Wochen danach einige Dinge beherzigt werden. Die Methode funktioniert zwar auch ohne Änderung des Lebensstils, allerdings rate ich aus verschiedenen Gründen dringend dazu, im Rahmen der Kryo-Anwendung auch gleich ein paar Verhaltensmuster umzustellen und idealerweise anschließend auch beizubehalten. So zeigen unsere Erfahrungen, die auch auf dem wissenschaftlichen Kryo-Kongress in Linz 2014 vorgestellt wurden, dass ein täglicher flotter Spaziergang von 30 Minuten das Ergebnis verbessert und vor allem einer Leberverfettung vorbeugt. Denn das Fett, das aus dem Gewebe herausgelöst wird und schließlich über die Lymphe ins Blut wandert, wird dann durch den Spaziergang verbrannt und nicht, wie übrigens anderes übermäßig konsumiertes Nahrungsfett und Kohlenhydrate auch, teilweise in der Leber gespeichert. Dementsprechend nützt es auch, die Ernährung umzustellen und Kohlenhydrate zu reduzieren, also Reis, Kartoffeln, Nudeln, Brot, Süßes und Alkohol.

Mehr Bewegung und weniger Kohlenhydrate bewirkt dann auch, dass das tiefe Bauchfett, das sogenannte viszerale Fett, vermindert wird. Denn dahin gelangt die Kälte nicht, und dorthin soll sie auch nicht gelangen, um Organschäden zu vermeiden. Das viszerale Fett produziert Botenstoffe, die den Cholesterinwert erhöhen sowie Bluthochdruck und einen Diabetes auslösen können.

Da ich immer wieder gebeten werde, auch Preise zu nennen, hier die Preise für die Kryolipolyse, die sich allerdings je nach Art des Anbieters (Ärzte oder Kosmetiker/Innen)  in der Dauer und der Art (z. B. mit Strom, Wärme und Lymphdrainage wie bei der Kryo 3S) unterscheiden. Der Preis für eine Anwendung (eine Zone) liegt meist zwischen 200 und 450 Euro. Beim Paket unserer Praxis ist die ärztliche Beratung, 50 Minuten Kryo für eine Zone, sowie anschließend 30 Minuten Wärme und Lymphdrainage enthalten. Die ersten beiden Anwendungen kosten 329,- Euro, ab der dritten verringert sich der Preis auf 299,- Euro.

Ihr Dr. Kurscheid

 

Ähnliche Artikel
Kälte kann schlank machen
Kennen Sie braunes Fettgewebe? Nicht? Dabei kann es schlank machen. Und Wissenschaftler aus den Niederlanden haben jetzt eine neue Theorie, wie das funktioniert: durch gezielte Kältereize.
Eine schlechte Lebensführung – aber auch Stress – kann zu einer vorzeitigen Alterung von Körperzellen führen.
Ist Übergewicht Veranlagung?
Übergewicht kann viele Gründe haben. Erfahren Sie hier, ob Übergewicht auch Veranlagung ist!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ich hatte fünf Behandlungen an den Hüften a60 Minuten. Es hat bei mir nichts gebracht.
 
Hallo! Als ich davon gehört habe, war ich erst etwas skeptisch. Jetzt bin ich jedoch voll überzeugt, dass man mit dieser Methode seine Problemstellen behandeln kann. Ich selber hab bis zu 7 cm Bauchumfang nach paar Wochen verloren und mein Bauch ist jetzt viel definierter als vorher, trotz regelmäßigen Sport habe ich es vorher nicht geschafft. Vielen Dank für die tolle Therapie und auch an das Team von Cool Slim München!
 
Mich würde interessieren, wie viele Anwendungen mind. bei der Zone Bauch stattfinden müssen, um den "Schwimmring" loszuwerden und ob die Kryolipolyse immer effektiv hilft.
 
Liebe Frau Krüger, hier die Antwort von Dr. Kurscheid: Liebe Frau Krüger, wie beschrieben müssen je nach Ausprägung 3-5 Behandlungen eingeplant werden. Je häufiger die Anwendungen, desto effektiver. Individuell festlegen kann man die genaue Behandlung nur in einem persönlichen Gespräch inkl. Untersuchung der Zonen. Dazu können Sie sich gerne telefonisch an uns wenden unter 0221 8004320. Ihr Dr. Kurscheid