Ausgewogen und vielseitig – Mischkost | EAT SMARTER
9
0
Drucken
0
Ausgewogen und vielseitig – MischkostDurchschnittliche Bewertung: 3.9159

Ernährungslehre

Ausgewogen und vielseitig – Mischkost

Mischkost Mischkost

Wer auf Mischkost setzt, muss sich nicht großartig einschränken. Erlaubt ist alles. Aber in Maßen.

Ist Mischkost die perfekte Ernährungsform?

Mischkost bedient sich aller Lebensmittel: Gemüse, Obst, Milchprodukte, Milch, Vollkornprodukte, Fisch, Fleisch, Öl und Fett – selbst Süßigkeiten dürfen bei der  Mischkost gegessen werden. Kein Lebensmittel ist verboten. Allerdings kommt es auf die richtige Mischung an. Mischkost kann eine ausgewogene Versorgung mit sämtlichen Lebenswichtigen Nährstoffen wie Kohlenhydrate, Eiweiß, Mineralstoffe, Vitamine, Ballaststoffe aber auch in Maßen Fett sichern. Viele Ernährungswissenschaftler sehen die Mischkost mit ihren hohen Anteilen an Obst und Gemüse, wenig Fett, gerade in Verbindung mit Sport, als ideale Ernährungsform, um diversen, ernährungsbedingten Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck oder Adipositas (Fettsucht) vorzubeugen.

Speziell für Kinder und Jugendliche entwickelt – die optimierte Mischkost

In den 1990er Jahren entwickelte das Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund mit der optimierten Mischkost „optimiX“ ein wissenschaftliches Ernährungskonzept für Kinder und Jugendliche zwischen 1 und 18 Jahren. Die optimierte Mischkost empfiehlt fünf Mahlzeiten am Tag, die sich durch einen hohen Anteil kalorienarmer Getränke und viel Gemüse, Obst und Getreide, einem geringerem Anteil aus tierischen Lebensmitteln wie Milch, Fleisch oder Eiern zusammensetzt und einem geringem Anteil aus fett- und zuckerreichen Lebensmitteln.

Je älter Kinder werden, desto wichtiger ist es, auf diese ausgewogene Mischkost zu achten, denn erst vor kurzem hat eine Studie ergeben, dass Kinder und Jugendliche mit zunehmendem Alter zu viele fettreiche, tierische Lebensmittel zu sich nehmen. Von einer optimalen Versorgung mit Nährstoffen kann damit keine Rede sein. Nicht selten kommt es zum Mangel an Vitamin D und E, Folat, Ballaststoffen, Calcium und Eisen.

Als Diät geeignet – Mischkost

Abwechslungsreich essen, aber auch die persönlichen Vorlieben berücksichtigt wissen – eine energiereduzierte Mischkost, gepaart mit Sporteinheiten führt langfristig zur Gewichtsabnahme. Vor allem gewährleistet die Mischkost die Versorgung mit allen lebenswichtigen Nährstoffen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt nicht unter 1200 kcal pro Tag zu gehen und darauf zu achten, alle wichtigen Mineralien, Vitamine und Spurenelemente zu sich zu nehmen. Empfohlen wird: 15-20% Eiweiß, 25-30% Fett und 50-60% Kohlenhydrate. Mischkost als Diät eignet sich vor allem für eine langfristige Umstellung der Ernährung, sodass mit entsprechendem Sport auch später nicht wieder zugenommen wird.

Ähnliche Artikel
Die häufigste Ernährungsform ist die Vollwertkost. 8 Millionen Vegetarier beweisen, dass es auch ohne Fleisch geht.
Vor gut 60 Jahren veröffentlichte Werner Kollath die Grundlagen der Vollwertkost. Auch heute wirken einige Ideen frisch und knackig.
Der Begriff „Vollwerternährung“ wird oft mit „Vollwertige Ernährung“ verwechselt. Gleichbedeutend aber sind die beiden Begriffe nicht.
Schreiben Sie einen Kommentar