Freizeit-Fitness für die Figur | EAT SMARTER
1
2
Drucken
2
NewMoove
Freizeit-Fitness für die FigurDurchschnittliche Bewertung: 5151

Spielend in Form kommen

Freizeit-Fitness für die Figur

Wer sagt eigentlich, dass Abnehmen immer harte Arbeit ist? Es geht auch anders. Denn um die Figur fit zu machen und zu halten, muss man vor allem eins: richtig Bewegung in den Alltag bringen.

Schlank, straff und fit sein – wer träumt nicht davon? Doch häufig macht der innere Schweinehund die besten Vorsätze zunichte, denn er mag es gern bequem. Kommen dann noch tagsüber Termine, Stress und Hektik dazu, fällt es vielen abends doppelt schwer, sich noch im Fitness-Studio zu quälen. Doch es müssen nicht immer ein bis zwei Stunden schweißtreibender Sport am Stück sein. Auch wer Bewegung und Fitnessübungen gezielt in den Alltag einbaut, tut damit viel für seine Gesundheit – und gegen überflüssige Pfunde. Studien belegen, dass sich schlanke Menschen etwa zwei Stunden länger bewegen als Übergewichtige und damit bis zu 300 Kalorien mehr pro Tag verbrauchen.

Das fängt mit Kleinigkeiten an. Das gezielte An- und Entspannen von Muskelgruppen ist immer und überall möglich: morgens beim Zähneputzen, mittags beim Telefonieren oder abends in der U-Bahn. Schließlich verbrennt jede Art von Bewegung Energie und damit Kalorien. Noch besser: die Treppe statt den Aufzug nehmen, eine Station früher aus der U-Bahn aussteigen und den Rest des Weges laufen oder bei gutem Wetter die ganze Strecke mit dem Rad fahren.

Auch in der Freizeit und mit Freunden kann man viel für die Figur tun, ohne dass die Übungen sich wie Hochleistungssport anfühlen. Wie wäre es etwa beim Ausflug in den Park mit ein paar Runden Frisbee, Fußball oder Federball? Im Schwimmbad könnten ein paar Runden intensives Schwimmen mit auf dem Programm stehen. Auch eine Tour mit dem Kanu bringt die Pfunde zum Schmelzen.

Zum Schluss ein Tipp für echte Bewegungsmuffel: Es kann ein paar Wochen dauern, bis der untrainierte Körper sich an verstärkte Aktivität gewöhnt. Nicht auf den inneren Schweinehund hören! Denn nach einiger Zeit ist es genau umgekehrt – und Sie werden von sich aus das Bedürfnis nach Bewegung haben.

Walking beim Familienausflug

Beim gemütlichen Spaziergang mit Freunden oder der Familie kann man ruhig immer mal wieder das Tempo anziehen. Das macht munter und fit. Geeignet für Anfänger.
30 MINUTEN – 190 KALORIEN


Radfahren im Wald

Selbst das Tempo bestimmen: Bei einer Radtour sollte man auch mal voll in die Pedale treten. Diese kleine Trainingseinheit lässt sich auf jeder Radfahrt absolvieren.
30 MINUTEN – 310 KALORIEN


Paddeln auf den Flüssen

Hier kann man seine Stadt oft von einer anderen Seite kennen lernen: beim Paddeln auf den heimischen Flüssen. Das ist gut für Herz und Kreislauf und hilft gegen Stress.
30 MINUTEN – 225 KALORIEN


Schwimmen

Gerade wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, macht ein Besuch im Schwimmbad mit anschließendem Saunagang richtig Spaß. Wer noch ein paar schnelle Bahnen schwimmt, tut auch etwas für die Fitness.
30 MINUTEN – 290 KALORIEN


Federball im Park

Im Park kann man schnell noch ein paar Pfunde abtrainieren – das macht auch im Spätsommer und an schönen Herbsttagen gute Laune: mit einer Runde Federball oder beim Frisbee-Spielen. Gut geeignet für Paare.
30 MINUTEN – 170 KALORIEN
Bruntje Thielke
Ähnliche Artikel
EAT SMARTER verrät die Fitness-Tipps der Stars, und stellt Promi-Fitnesstrainer vor.
Sport trotz wenig Zeit? Das geht! Die besten Fitness-Tipps für Vielbeschäftigte bei EAT SMARTER. Jetzt klicken!
Muskulatur aufbauen
Abnehmen ist kein Zuckerschlecken. Wer Erfolg haben möchte, muss Muskulatur aufbauen, auf eine gesunde Ernährung achten und zusätzlich auch noch Ausdauersport betreiben, weiß Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln. In seinem neuen Blog-Beitrag verrät Froböse zahlreiche Fitness-Tipps für Einsteiger.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Immer sportlich bleiben, lautet das Motto ;-)
 
Ab geht's sportlich in neue Woche! Noch einmal auf der Alster paddeln wäre super!