Donauwelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
DonauwelleDurchschnittliche Bewertung: 3.71526

Donauwelle

Rezept: Donauwelle
1 Std.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech , 30x40 cm
2 Gläser Sauerkirschen (Inhalt je ca. 370 g Abtropfgewicht)
Für den Teig
250 g Butter
200 g Zucker
1 Prise Salz
6 Eier
400 g Mehl
3 TL Backpulver
5 EL Milch
Für die Creme
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
Milch nach Packungsangabe
1 EL Zucker
200 g weiche Butter
Jetzt kaufen!50 g Puderzucker
Außerdem
200 g Zartbitterkuvertüre
25 g Butterschmalz
Kakaopulver gibt es hier.Kakaopulver zum Bestauben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.
2
Die Kirschen gut abtropfen lassen. Die Butter in Stücken in eine Rührschüssel geben, Zucker und Salz dazugeben und cremig rühren. Die Eier einzeln zugeben und unterrühren. Das Mehl und Backpulver darüber sieben und locker unter die Creme untermischen. Der Teig sollte geschmeidig und streichfähig sein, evtl. etwas mehr Milch zugeben. Die Hälfte des Teiges auf das Backblech geben und glatt streichen. Den Rest mit dem Kakaopulver und dem Rum verrühren und auf der hellen Creme verstreichen. Die Kirschen darüber verteilen. Den Kuchen 35-40 Minuten backen (Stäbchenprobe) und auf dem Backblech abkühlen lassen.
3
Anschließend das Puddingpulver mit der Milch laut Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen.
4
Butter und Puderzucker cremig rühren. Den Pudding portionsweise darunter rühren und auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen.
5
Die Kuvertüre in Stücke schneiden und mit dem Butterschmalz über heißem Wasserbad flüssig werden lassen, sofort über den Kuchen gießen und mit einer gezackten Teigkarte Wellen in die Schokolade ziehen. Abkühlen lassen.
6
Nach Belieben mit Kakao bestauben und in Stücken portioniert servieren.