Ente mit Rotkraut und Knödel Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ente mit Rotkraut und KnödelDurchschnittliche Bewertung: 3.71524

Ente mit Rotkraut und Knödel

Ente mit Rotkraut und Knödel
1 Std. 15 min.
Zubereitung
2 h. 55 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (24 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
Für die Ente
1 Möhre
100 g Knollensellerie
1 Zwiebel
1 Ente ca. 2 kg
Beifuß
Salz
Pfeffer
Für den Rotkohl
1 kg Rotkohl
2 säuerliche Äpfel
50 g Butterschmalz
1 kleine Zwiebel
Hier kaufen!2 Nelken
0,13 l Rotwein
2 EL Zucker
2 EL Essig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Für die Kartoffelklöße
500 g kleine, mehligkochende Kartoffeln
1 altbackene Brötchen
Butterschmalz
1 kg große mehligkochende Kartoffeln
Salz
Petersilienblatt für die Garnitur
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Die Möhre, den Sellerie und die Zwiebel schälen und grob würfeln.

3

Die Ente innen und außen waschen und trocken tupfen. Einen Beifußstängel abzupfen. Mit Salz und Pfeffer vermengen und die Ente innen und außen damit würzen. Die Haut der Ente rundherum mit einem Zahnstocher einstechen und mit der Brustseite nach unten zusammen mit dem Gemüse in einen Bräter legen. Etwas Wasser angießen und im Ofen ca. 45 Minuten braten. Dann wenden und weitere ca. 45 Minuten braten. Dabei immer wieder mit der Flüssigkeit übergießen. Dann die Ente aus dem Bräter nehmen und auf dem Rost (Fettpfanne darunter) unter dem vorgeheizten Grill noch ca. 10 Minuten goldbraun bräunen lassen. Wenn die Ente fertig ist, das Fett von der Soße abschöpfen und die Soße durch ein Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

4

Für den Rotkohl die äußeren Blätter vom Kohl entfernen, den Kohl halbieren und den Strunk herausschneiden und auf dem Gemüsehobel in feine Streifen hobeln. Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, die Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen, Apfelstücke darin andünsten. Den Kohl zufügen. Die Zwiebel schälen, fein hacken mit den Nelken zu den Apfelstücken geben. Mit 1/4 l Wasser und dem Rotwein aufgießen. Zucker und Essig zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 45 Minuten kochen.

5

Für die Klöße die kleinen Kartoffeln in Salzwasser ca. 30 Minuten garen bis sie weich sind.

6

Die Semmel in kleine Würfel schneiden und in etwas Butterschmalz knusprig anrösten.

7

Die großen Kartoffeln schälen, waschen und fein reiben und die Kartoffelmasse portionsweise mit einem Küchentuch über einer Schüssel auspressen. Die ausgetretene Flüssigkeit stehen lassen, bis sich die Stärke am Boden abgesetzt hat. Die trockene Kartoffelmasse leicht zerpflücken. Das Wasser von der abgesetzten Stärke abgießen und die Stärke zur rohen Kartoffelmasse geben. Die gekochten Kartoffeln pellen und sofort durch die Kartoffelpresse dazu drücken. Alles gut miteinander vermengen und mit Salz abschmecken. Die Masse darf nicht zu fest, aber auch nicht zu matschig sein. Mit angefeuchteten Händen Klöße formen und in die Mitte jeweils einige geröstete Brotwürfel drücken. In einem breiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Klöße ins kochende Wasser legen und bei schwacher Hitze 20-30 Minuten auf kleinster Flamme leicht kochen lassen.

8

Die Klöße mit einem Schaumlöffel herausnehmen und warmhalten. Die Ente in portionsgerechte Stücke tranchieren und auf Tellern mit den Klößen, dem Rotkraut und der Soße anrichten. Mit Petersilienblättern garnieren.