Wasserlösliche Vitamine: lebenswichtige Stoffe | EAT SMARTER
5
0
Drucken
0
Wasserlösliche Vitamine: lebenswichtige StoffeDurchschnittliche Bewertung: 4155

Vitamine

Wasserlösliche Vitamine: lebenswichtige Stoffe

Wasserlösliche Vitamine | © Africa Studio - Fotolia.com Wasserlösliche Vitamine | © Africa Studio - Fotolia.com

Der Körper benötigt wasserlösliche Vitamine für zahlreiche Funktionen. Da er sie nicht speichern kann, ist es ratsam, mehrmals täglich Vitamine zu sich zu nehmen.

Wasserlösliche Vitamine: lebenswichtige Stoffe

Unterteilt sind Vitamine in die Kategorien fett- und wasserlöslich. Wasserlösliche Vitamine verteilen sich in allen flüssigen Bestandteilen des Körpers, also im Blut oder in den Zellzwischenräumen. Diese Stoffe kann der Körper kaum speichern. Nur die Leber ist in der Lage, Vitamin B12 längerfristig aufzunehmen.

Von Folsäure bis zu Biotin

Wasserlösliche Vitamine sind unter anderem:

  • Biotin
  • Folsäure
  • Niacin
  • B1 (Thiamin)
  • B2 (Riboflavin)
  • B6 (Pyridoxin)
  • B12 (Cabolamin)
  • C (Ascorbinsäure)

Mehrmals täglich Vitamin C

Der Körper benötigt wasserlösliche Vitamine für zahlreiche wichtige Funktionen. Da er sie nicht speichern kann, ist es ratsam, mehrmals täglich Vitamine, etwa in Form von Obst oder Gemüse, zu sich zu nehmen. Denn bei einer Unterversorgung kann es zu gravierenden Mangelerscheinungen kommen.

Wasserlösliche Vitamine im Überblick

Das bekannteste wasserlösliche Vitamin ist Vitamin C. Enthalten ist es in Kartoffeln, Tomaten, Zitrusfrüchten und vielen weiteren Lebensmitteln. Auch die B-Vitamine sind essentiell für den Körper: Vitamin B1 zum Beispiel ist Bestandteil des Nervensystems. Es kommt in Reis, Schweinefleisch, Leber und Fisch vor. Vitamin B2 ist in allen Pflanzen und tierischen Nahrungsmittel enthalten. Vitamin B5 ist insbesondere Bestandteil von Leber, Hefe und Vollkornprodukten.

Folsäure für Schwangere

Folsäure ist eine Sammelbezeichnung für mehr als 100 verschiedene Stoffe der Gruppe Vitamin B. Insbesondere Schwangeren und Frauen mit Kinderwunsch raten Experten, Folsäure bis zum dritten Monat der Schwangerschaft täglich einzunehmen. Der Stoff aus der Gruppe der wasserlöslichen Vitamine gilt als unentbehrlich für die gesunde Entwicklung des Embryos. Der Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt bei etwa 0,4 Milligramm, bei Schwangeren sind es 0,6 Milligramm.

Obst und Gemüse garantieren das Wohlbefinden

Da der menschliche Körper wasserlösliche Vitamine kaum speichern kann, nützt es nichts, einmalig viel Vitamin C oder andere Stoffe zu sich zu nehmen. Mehrmals täglich kleine Portionen Obst und Gemüse zu konsumieren, ist ein Garant für eine gesunde Ernährung.

Ähnliche Artikel
Der menschliche Organismus benötigt Vitamine für überlebenswichtige Funktionen. Der Körper kann sie aber nur in geringen Mengen selber herstellen.
Fettlösliche Vitamine sind Baustoffe, die der menschliche Körper unbedingt benötigt. Er selber ist nicht in der Lage, sie herzustellen.
Folsäure ist ein multifunktionales Vitamin, das Allergien und Asthma zu verhindern vermag. Daher raten Ärzte, vor und während der Schwangerschaft verstärkt Folsäure einzunehmen.
Schreiben Sie einen Kommentar