So klappt’s mit dem Hollywood-Lächeln | EAT SMARTER
2
1
Drucken
1
Star Watch Blog
So klappt’s mit dem Hollywood-LächelnDurchschnittliche Bewertung: 3.5152
05. März 2014

So klappt’s mit dem Hollywood-Lächeln

Weiße Zähne wirken vor allem gepflegt Weiße Zähne wirken vor allem gepflegt

Roter Teppich, eine goldene und sehr begehrte Trophäe und das Who-is-Who Hollywoods. Sonntagnacht fand im berühmten Dolby-Theater in Los Angeles die 86. Oscarverleihung statt.

Nachdem die Preisträger nun jedem bekannt sein müssten (Nein, Leonardo DiCaprio hat wieder nicht gewonnen) und die Moderedakteure der Welt die Kleider begutachtet und ihre „Top oder Flop“-Urteile gefällt haben, bleibt für mich die Frage: Wie sah es mit „Body & Beauty“ der Stars aus? Dieses Jahr konnte ich keine großen Besonderheiten – weder positiv noch negativ – ausmachen. Kein Frisurenfiasko, keine unvorteilhaften Kleider, die die ein oder andere Speckrolle oder Cellulite offenbarten.

Und das Posen und Hollywood-Lächeln beherrschen die Stars natürlich auch aus dem Effeff. Doch genau dabei ist mir eines aufgefallen: Ihre Zähne sind blitzblank und strahlend weiß ...  

Ok, da wurde sicher bei den meisten mit Bleaching etwas nachgeholfen, doch schöne und hellere Zähne bekommt auch Ihr, wenn Ihr auf folgende Dinge achtet:

  • Die richtige Zahnbürste: In der Drogerie gibt es zahlreiche verschiedene Bürsten. Nicht nur beim Härtegrad, auch bei der Form der Borsten gibt es diverse Unterschiede. Deshalb genau darauf achten, was für die Zähne und das Zahnfleisch angenehm ist. Wundgescheuerte und blutende Stellen sprechen nicht unbedingt für die Bürste. Manchmal müssen erst ein paar Exemplare durchprobiert werden, doch habt Ihr die Bürste einmal gefunden, haltet daran fest. Und günstig ist nicht immer gut – meist taugen Billigzahnbürsten nämlich nicht viel. Nach 6 Wochen sollte jede Bürste ausgetauscht werden. Auch elektrische Zahnbürsten sind einen gute Wahl, um seine Zähne gründlich zu reinigen. Am besten im Elektrofachmarkt beraten lassen.
  • Regelmäßig Zähne putzen! Dieser Punkt ist eigentlich selbstverständlich. Denn gesunde und schöne Zähne bekommt man nur, wenn man sie pflegt. Zweimal am Tag putzen ist Pflicht.  
  •  Zahnseide benutzen: Das beste Mittel gegen Karies? Zahnseide! Immer abends sollten deshalb die Zahnzwischenräume gereinigt werden, da sich in diesen gern Essenreste verfangen. Für noch mehr Hygiene kann antibakterielles Mundwasser benutzt werden.
  • Aufhellende Zahncremes: Das Angebot ist groß, die Wirkung mal mehr, mal weniger erkennbar. Generell sollte Zahnpasta mit Aufhellereffekt vorsichtig verwendet werden. Das heißt, einmal am Tag damit putzen genügt. Die Schleifpartikel etc. greifen sonst möglicherweise den Zahnschmelz an.
  • Backpulver, Zitrone oder Erdbeeren sind keine Lösung. Diese drei gelten zwar als Hausmittel für weißere Zähne, doch jeder Zahnarzt würde wohl die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Denn die Fruchtsäure kann den Zahnschmelz angreifen und schädigen.
  • Professionelle Zahnreinigung lautet das Stichwort für weißere Zähne und ein Hollywood-Lächeln. Mittlerweile zahlen oder bezuschussen viele Krankenkassen diese Behandlung. Diese beugt Karies vor und die Zähne fühlen sich wunderbar sauber und glatt an. Durch das Entfernen von hartnäckigen Verfärbungen werden die Zähne wieder heller.  Eine professionelle Zahnreinigung mindestens einmal im Jahr durchführen lassen.
  • Kaffee- und Teekonsum reduzieren: Ja, ich weiß, Kaffee ist lecker und besonders an einem Montagmorgen fällt es schwer, darauf zu verzichten. Doch wer weniger Kaffee, Tee und besonders auch Rotwein trinkt, wird mit helleren Zähnen belohnt. Denn die genannten Getränke sorgen für unschöne Verfärbungen, die sich nur schwer entfernen lassen.
  • Zigaretten sind der wohl größte Feind von weißen Zähnen. Das Nikotin färbt sie gelblich und begünstigt zudem noch die negative Wirkung von Kaffee, Tee und Rotwein.

Also ich werde in Zukunft die Punkte berücksichtigen und habe direkt einen Termin zur professionellen Zahnreinigung gemacht. Schöne Zähne sind schließlich nicht nur das Aushängeschild eines Hollywoodstars ...

(chil)

Ähnliche Artikel
weiße Zähne
Mit diesen Tipps bleiben ihre Zähne garantiert weiß.
Bei ihrem großen Auftritt auf dem roten Teppich der Oscar-Verleihung wollen die Hollywood-Stars gut aussehen und tun dafür beautytechnisch schon so einiges. Zeit für uns, auch aus dem Winterschlaf zu erwachen.
Gwyneth Paltrow gehört für mich zu den sympathischsten Hollywood-Schauspielerinnen. Skandale sucht man bei der 41-Jährigen vergeblich. Ihr Privatleben hält sie aus der Öffentlichkeit heraus. Über ein Jahr kämpfte sie um ihre Ehe mit Coldplay-Sänger Chris Martin, jetzt wurde die Trennung bekannt. Sonst ist aus Gwyneth Privatleben nur bekannt, dass sie zwei Kinder (mit den ungewöhnlichen Namen Apple und Moses) hat. Auf der Leinwand überzeugt die Schauspielerin mit ihrem Können, auf den roten Teppichen mit schlichter Eleganz. Was Gwyneth Paltrow abseits von Hollywood so macht? Kochen!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hallo und danke für den sehr hilfreichen Beitrag. Ach Mensch, auch wenn ich weiß wie schädlich das Rauchen doch ist, mache ich es trotzdem. Ich habe aber bezüglich der Zähne eine prima Möglichkeit gefunden. Diese waren bei mir auch immer gelblich, doch seit ich Zahnweiß-Streifen von Stella White benutze geht es schon sehr viel besser – die Zähne sind wirklich strahlend weiß. Ich bestelle mir das Produkt immer aus dem Internet. Hat sonst noch wer Erfahrungen damit gemacht? Lg, eure Kerstin