5 smarte Tipps gegen Heißhunger | EAT SMARTER
9
0
Drucken
0
5 smarte Tipps gegen HeißhungerDurchschnittliche Bewertung: 4159

5 smarte Tipps gegen Heißhunger

Kennen Sie das auch? Pünktlich zum Nachmittagstief überkommt Sie die Lust auf Schokolade. Oder der Hunger ist vor der Mittagspause so groß, dass Sie viel zu schnell essen und sich den ganzen Nachmittag vollgestopft fühlen. Mit diesen Tipps bleiben Sie lange satt und essen nur so viel, wie Ihr Körper braucht.

Frau beißt in ein gigantisches mehrschichtiges belegtes Brot

1. Essen Sie regelmäßig und vergessen Sie das Frühstück nicht

Der wichtigste Tipp gegen Heißhunger-Attacken: Achten Sie auf sich und versorgen Sie Ihren Körper mit gesunden, ballaststoffreichen Lebensmitteln. Eine Mahlzeit auszulassen, erweist sich oft als ein Bumerang: Wenn Sie beispielsweise auf das Frühstück verzichten, lässt Sie der Heißhunger mittags schneller zum Nudelgericht mit Sahnesauce greifen, als wenn Sie beispielsweise mit einem Müsli mit Früchten in den Tag gestartet wären. Ein ausgewogenes Frühstück und ein regelmäßiges Mittag- und Abendessen halten den Blutzuckerspiegel konstant und beugen lästigem Heißhunger vor.

2. Führen Sie sich nicht in Versuchung

Wenn Sie wissen, dass Sie nachmittags Keksen oder Schokolade nicht widerstehen können, sollten Sie diese auch nicht in Reichweite aufbewahren. Verschenken Sie Ihre Vorräte an liebe Kollegen und freuen Sie sich, um eine Versuchung „leichter“ zu sein!

3. Verzichten Sie auf Light-Produkte

Getränke und Snacks mit dem Zusatz „Light“ versprechen Genuss ohne Reue. Doch abgesehen davon, dass der Zuckerersatz oft grausig schmeckt, lässt er den Insulinspiegel in die Höhe schnellen und kurz darauf wieder in den Keller rauschen. Die Folge: Heißhunger. Greifen Sie lieber zu Vollkornprodukten und selbstgemixten Desserts aus Früchten und fettarmem Naturjoghurt. So haben Sie die Zucker-Dosis selbst in der Hand, und der Heißhunger hat kaum noch eine Chance.

4. Trinken Sie Wasser

Es klingt komisch, doch die Methode ist äußerst wirksam: Trinken Sie, wenn Sie Heißhunger verspüren, ein großes Glas Wasser und warten Sie ein wenig ab. Die Flüssigkeit füllt den Magen und hilft, die Zeit bis zur nächsten Mahlzeit zu überbrücken. Nachmittags ist auch ein heißer Tee eine gute Maßnahme, um Heißhunger vorzubeugen und zu wärmen.

5. Überlegen Sie sich Snack-Alternativen

Wir kennen das alle: Manchmal ist die „Fressgier“ einfach zu groß, um sie zu ignorieren. Überlegen Sie sich, was Sie in diesem Fall essen können oder wollen. Gut sind Möhren- oder Paprika-Sticks, auch ein Stück Obst hilft gegen den Heißhunger. Gerade wenn Sie sich von Ihrer gewohnten Süßigkeiten-Schublade entwöhnen wollen, sollten Sie einen kleinen Gemüse-Snack mit zur Arbeit nehmen, damit Sie zur Not gerüstet sind.

Und noch ein ganz wichtiger Tipp zum Schluss: Seien Sie nicht zu streng mit sich. Wer sich tapfer die geliebte Schokolade verkneift, den überkommt früher oder später zwangsläufig die Heißhunger-Attacke. Und dann bleibt es nicht bei ein, zwei Stücken... Bauen Sie Ihre kleine süße Sünde in Maßen in Ihren Speiseplan ein. Das macht glücklich und schützt vor Kühlschrank-Plünderungen!

(lin)

Ähnliche Artikel
Figurkiller Heißhunger: Appetit-Attacken können die Figur zunichte machen. Wir sagen, wie Sie Heißhunger vorbeugen.
Tipps gegen Heißhunger
Heißhunger – und nun? Dem Verlangen einfach nachgeben oder lieber dagegen ankämpfen? Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln verrät seine besten Tipps gegen Heißhunger und erklärt, wie Sie Ihr Essverhalten stärker kontrollieren können.
Kleine Linsen, große Wirkung? Erfahren Sie hier, ob Linsen gegen Heißhunger helfen können.
Schreiben Sie einen Kommentar