Donauwelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
DonauwelleDurchschnittliche Bewertung: 4.21533

Donauwelle

Rezept: Donauwelle
45 min.
Zubereitung
4 h. 25 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (33 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech (ca. 16 Stücke)
Für den Rührteig
2 Gläser Sauerkirschen (à 700 g Inhalt)
250 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
350 g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL Milch
Kakaopulver gibt es hier.2 EL Kakaopulver
Außerdem
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
2 EL Zucker
Jetzt kaufen!50 g Puderzucker
2 EL Eierlikör (ersatzweise Sahne)
2 Tropfen Bittermandelaroma
Für den Guss
75 g Kokosfett
200 g Vollmilchschokolade
Kakaopulver gibt es hier.1 EL Kakaopulver zum Bestäuben
Jetzt kaufen!1 EL Puderzucker zum Bestäuben
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen vorheizen auf 175 °C Ober-/Unterhitze. Das Backblech mit Backpapier belegen. Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen.

2

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren. Die Hälfte des Teiges auf das Backblech streichen. Die andere Hälfte mit Milch und Kakaopulver verrühren. Gleichmäßig auf dem hellen Teig verstreichen. (Um eine regelmäßige wellenförmige Musterung des Kuchens zu erreichen, können Sie den Teig auch mithilfe von Spritzbeuteln abwechselnd in Strängen und zwei Lagen aufspritzen; die obere Lage dabei farblich versetzt aufspritzen).

3

Die Kirschen darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen (Umluft 160°) ca. 40 Min. backen (Stäbchenprobe machen!). Heruasnehmen und abkühlen lassen.

4

Inzwischen das Puddingpulver mit 100 ml Milch und dem Zucker verrühren. Die übrige Milch erhitzen, das Puddingpulver einrühren, nach Packungsangabe aufkochen und anschließend abkühlen lassen. Puderzucker, Eierlikör und Bittermandelöl unterrühren.

5

Den abgekühlten Kuchen mit der Puddingcreme bestreichen und 1 Std. kühl stellen.

6

Für den Schokoladenguss das Kokosfett und die Schokolade in kleine Stücke brechen, im Wasserbad unter Rühren zusammen schmelzen lassen. Leicht abkühlen lassen und den Kuchen damit gleichmäßig überziehen. Creme und Schokoladenguss sollten sich möglichst nicht vermischen.

7

Mit einer Gabel wellenförmige Linien in den Schokoladenguss ziehen. Fest werden lassen. Den Kuchen mit Kakaopulver und Puderzucker bestäuben.