Rehrückenbraten mit Kartoffelauflauf und Kirschsoße Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Rehrückenbraten mit Kartoffelauflauf und KirschsoßeDurchschnittliche Bewertung: 4.21522

Rehrückenbraten mit Kartoffelauflauf und Kirschsoße

Rehrückenbraten mit Kartoffelauflauf und Kirschsoße
40 min.
Zubereitung
1 Std. 25 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (22 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für das Kartoffelgratin
800 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
1 EL Butter
350 ml Schlagsahne
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskat frisch gerieben
40 g geriebener Käse z. B. Gruyère
Für das Reh
700 g Rehkarree ausgelöst und pariert
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Sonnenblumenöl
250 ml Rotwein
100 ml Kirschsaft
Jetzt kaufen!1 TL Speisestärke
250 g Kirschsaft
Zitronensaft
Hier kaufen!gemahlener Piment
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.

2

Für das Gratin die Kartoffeln schälen, waschen und abtrocknen. In dünne Scheiben schneiden oder hobeln und gleichmäßig in eine ausgebutterte ofenfeste Form (ca. 20 cm Durchmesser) einschichten. Den Knoblauch schälen, fein hacken und mit etwas Salz fein zerreiben. Mit der Sahne aufkochen lassen und würzig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Über die Kartoffeln geben, so dass diese knapp bedeckt sind. Mit dem Käse bestreuen und im Ofen ca. 20 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 140°C reduzieren.

3

Den Rehrücken waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In heißem Öl von allen Seiten anbraten. Im Ofen auf dem Gitter (darunter Fettpfanne) mit dem Gratin 20-25 Minuten fertig garen. Den Bratensatz mit dem Rotwein ablöschen. Den Kirschsaft zugeben und etwas einköcheln lassen. Die Stärke mit 1 EL kaltem Wasser anrühren und die Sauce damit ein wenig binden. Die Kirschen waschen, entsteinen, in die Sauce geben und nur noch ziehen lassen. Mit Zitronensaft und Piment abschmecken.

4

Das Fleisch und das Gratin aus dem Ofen nehmen. Das Fleisch kurz ruhen lassen, in Scheiben schneiden und mit dem Gratin auf Tellern anrichten. Jeweils etwas Sauce darüber geben und mit Thymian garniert servieren. Die restliche Sauce separat dazu reichen.