Altersdiabetes wird jung | EAT SMARTER
3
0
Drucken
0
Altersdiabetes wird jungDurchschnittliche Bewertung: 2.7153

Diabetes

Altersdiabetes wird jung

Altersdiabetes | © abcmedia - Fotolia.com Altersdiabetes | © abcmedia - Fotolia.com

Die Tendenz ist erschreckend: Immer mehr Kinder erkranken an Diabetes Typ 2, der häufig als Altersdiabetes verharmlost wird.

Was ist eigentlich Altersdiabetes?

Der Begriff Altersdiabetes stammt noch aus der Zeit als zwischen Jugend- und Altersdiabetes unterschieden wurde. Auch wenn der Begriff veraltet ist, hält er sich doch hartnäckig im Sprachgebrauch. In der Medizin spricht man allerdings nur noch von Diabetes Typ 2, der ursprünglich bei Menschen ab 40 auftritt. Doch auch in dieser Beziehung entspricht Altersdiabetes nicht mehr dem aktuellen Stand der Wissenschaft: Inzwischen erkranken immer mehr junge Menschen am Typ 2. Während in den 80 Jahren die Patienten mit Typ 2, in der Tat noch um die 70 Jahre alt waren, leiden heute auch zunehmend Kinder und Jugendliche am sogenannten Altersdiabetes.

Wieso erkranken auch zunehmend Kinder an Altersdiabetes?

Eine These ist, dass die Kinder während der Pubertät Wachstumshormone ausschütten, die bewirken, dass die Zellen unempfindlich auf Insulin regieren. Merkmale des Altersdiabetes. Die Folge ist bekannt: der Zuckerstoffwechsel kann nicht mehr stattfinden, der Blutzuckerspiegel steigt. Hinzu kommt aber, dass auch immer mehr Kinder und Jugendliche übergewichtig sind, was den Altersdiabetes zusätzlich begünstigt. Immer mehr Fastfood, zuckerhaltige Getränke und Bewegungsmangel sind wohl die Hauptübel, die diesen Trend begleiten.

Versteckte Zucker, ein hinnehmbares Übel?

Viele Menschen sind sich gar nicht bewusst, in welchen Lebensmitteln sich Zucker versteckt. In unzähligen Produkten wie Ketchup, Brot oder Fertigprodukten findet sich Zucker wieder. Vor allem die Bezeichnungen, die für Zucker stehen, überfordern viele Verbraucher: Glukose, Maltodextrine, Dextrose, Lactose. „Im Ergebnis konsumieren wir unkontrolliert Zucker und nehmen mehr Kalorien zu uns, als eine gesunde Energiebilanz vorschreibt“, warnt die Deutsches Diabetes Gesellschaft (DDG) und hält eine Steuer für gesundheitsschädliche Lebensmittel für einen möglichen Weg im Kampf gegen die Altersdiabetes – ob bei Alt oder Jung

Ähnliche Artikel
Die meisten Menschen, die an Diabetes leiden, haben den Diabetes Typ 2. Vor allem ältere und übergewichtige Menschen sind betroffen, merken aber lange nichts von der Stoffwechselkrankheit.
Eine Ernährung mit viel Zucker und Weißmehl kann einen Diabetes Typ 2 auslösen. Bewegung und gesunde Ernährung beugen vor und sollen Diabetes sogar heilen können. Erfahren Sie hier mehr, wie.
Die Regeln, nach denen sich Diabetiker ernähren sollten, sind fast identisch mit denen für Gesunde. Für beide wesentlich ist der Verzicht auf Zucker.
Schreiben Sie einen Kommentar