Jetzt kommt BOKWA! | EAT SMARTER
2
3
Drucken
3
NewMoove
Jetzt kommt BOKWA!Durchschnittliche Bewertung: 5152

Neuer Fitnessspaß

Jetzt kommt BOKWA!

Richtig viel Spaß mit BOKWA © Ariwasabi - Fotolia.com Richtig viel Spaß mit BOKWA © Ariwasabi - Fotolia.com

Kennen Sie schon BOKWA? Was klingt wie ein unbekanntes Gericht ist der neuste Trend in deutschen Fitnessstudios und Tanzschulen. Das heiße Tanz-Fitness-Training macht richtig Spaß, heizt ordentlich ein und das Beste: Es funktioniert ganz ohne Choreographie!

Nach Zumba und Co. erobert nun BOKWA die deutschen Fitnessstudios. Das Dance-Fitnesstraining aus den USA verbindet Box-Elemente mit Rhythmen und Figuren traditioneller, afrikanischer Stammestänze – und das ganz ohne schwierige Choreographie und nervige Zählschritte. EAT SMARTER hat mit BOKWA-Trainerin Vera Poursaidi gesprochen und sich die wichtigsten Fakten zu BOKWA erklären lassen.

Was macht man beim BOKWA eigentlich?

„Beim BOKWA tanzt man nach Zahlen, Buchstaben und Zeichen“, erklärt sie. „Es gibt keine komplizierte Choreographie, jeder kann BOKWA tanzen, egal ob jung oder alt, Mann oder Frau.“ Getanzt wird zu Charts- und Housemusik, die mit afrikanischen Rhythmen unterlegt ist. Insgesamt ist der Rhythmus schnell, aber nicht zu schnell (etwa 140 Beats per Minute), wobei sich die Intensität im Laufe der Stunde steigert, so die Expertin.

BOKWA verbrennt bis zu 1200 Kalorien

Da beim BOKWA vom Trainer aber nur vorgegeben wird, welche Zahl oder welcher Buchstabe zu tanzen ist, kann jeder seinen ganz eigenen Rhythmus, seine eigene Intensität und sein eigenes Wohlfühltempo finden. Wer sich richtig anstrengt soll laut Vera Poursaidi aber bis zu 1200 Kilokalorien pro Stunde verbrennen können.

BOKWA soll Spaß machen

Doch auch, wer diese Zahl nicht erreicht, soll beim BOKWA vor allem eines haben: Spaß! Und den gibt es garantiert, wenn alle gemeinsam den „Superman“ oder den Buchstaben „C“ tanzen und dazu lustige Geräusche wie „heyhey, hoohoo“ oder „uiui“ von sich geben. Grundschritt ist der sogenannte 1 + 1, genau wie alle anderen Buchstaben und Zahlen gibt der Trainer diesen immer nur per Handzeichen und großen Tafeln, die hinter ihm an der Wand hängen, an. Gesprochen wird in der Stunde kaum und auch nerviges Zählen der 8-Count-Schritte, die vom Tae Boe oder Aerobic bekannt sind, entfällt, sagt Vera Poursaidi.

Wo kommt BOKWA her?

BOKWA kommt wie so viele Fitnesstrends aus den USA und wurde dort von Fitnesstrainer Paul Mavi entwickelt. Sein Ziel: Ein Sport, der Elemente aus Kickboxen, Step-Aerobic, Capoeira und afrikanischem Tanz kombiniert. Der Name setzt sich zusammen aus „BO“ für Boxing und „KWA“ für den südafrikanischen Tanz Kwaito.

Was bringt BOKWA?

Und was bringt BOKWA? „Neben ganz viel Spaß und jeder Menge verbrannter Kalorien, schult BOKWA die Koordination, stärkt die Ausdauer und man bekommt richtig gute Laune“, fasst es BOKWA-Expertin Vera Poursaidi zusammen!

(leu)


BOKWAVera Poursaidi betreibt in Aachen ein Studio, in dem neben BOKWA auch Zumba, Pilates, Yoga und vieles mehr angeboten wird. Mehr Informationen zu unserer BOKWA-Expertin und ihrem Studio finden Sie im Internet unter www. verapoursaidi.de.

 

Ähnliche Artikel
Zumba-Fitness im Wasser. EAT SMARTER stellt das sogenannte „Aqua Zumba“ vor und verrät, ob Sie den neuen Fitnesstrend ausprobieren sollten.
Die weltweit bekannte Marke Zumba belebt die Fitnessszene mit ihrem neuen Programm: „Zumba Step“ ist eine Mischung aus Fitness, Tanz und Step Aerobic und soll vor allem Oberschenkel-, Bein- und Gesäßmuskeln optimal trainieren. Wir haben den Kurs exklusiv testet.
Joggen, Radfahren, Schwimmen oder Tanzen – das sind die besten Sportarten zum Abnehmen. EAT SMARTER stellt die Kalorien-Killer vor.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Unbedingt ausprobieren, dann stellt man schnell den Unterschied zu Zumba fest! Zumba und Bokwa ergänzen sich gut als Tanz-Fitness-Cardio-Training!
 
Zumba, BOKWA und Co alles nichts neues das Kind bekommt einen Namen und schon soll es ein neuer Trend sein. Dabei haben wir schon vor 30Jahre Dance Fitnesstraining gemacht und das ähnelte sehr dem Zumba,BOKWA usw. Das einzige was wirklich neu ist die Musik, die hat sich wirklich verändert.
 
von wegen keine Choreographie und eigenes Tempo, schaut euch die Bsp in youtube an - nix anderes als Zumba & Co.