Täglich 15 Minuten Sport verlängern das Leben | EAT SMARTER
2
2
Drucken
2
Täglich 15 Minuten Sport verlängern das LebenDurchschnittliche Bewertung: 4152

Neue Studie

Täglich 15 Minuten Sport verlängern das Leben

Bislang galt: Wer wirklich gesund leben möchte, sollte sich fünfmal in der Woche mindestens 30 Minuten bewegen. Eine Untersuchung an rund 400 000 Taiwanern zeigt nun sogar, dass bereits 15 Minuten am Tag die Gesundheit deutlich verbessern können. Eine Viertelstunde Bewegung am Tag senke das Risiko eines frühen Todes um 14 Prozent, wodurch sich das Leben um drei Jahre verlängern kann.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt derzeit 150 Minuten Bewegung pro Woche. Verteilt auf fünf Tage sind dies je 30 Minuten. Auf diese Weise könne möglichen Erkrankungen vorbeugt werden. Doch nun zeigt eine Studie: bereits mit rund 15 Minuten Bewegung am Tag (oder 92 Minuten in der Woche) lässt sich das Leben deutlich verlängern. Und zwar um bis zu drei Jahre. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung taiwanesischer Wissenschaftler, die nun in der Online-Ausgabe der Fachzeitschrift The Lancet erschienen ist. Die Forscher Chi Pang Wen und Jackson Pui Man Wai hatten 416 175 Taiwanesen rund 12 Jahre lang begleitet. In dieser Zeit hatten die Probanden unter anderem angeben, wie häufig sie sich am Tag bewegt hatten. Die Menschen wurden dabei in fünf Kategorien eingeteilt – von „inaktiv“ bis „sehr häufig in Bewegung“. Im direkten Vergleich wurde dann die Lebenserwartung der jeweiligen Kategorien ermittelt.

Geringe Aktivität, große Wirkung

Das Ergebnis: Schon bei den Menschen, die sich nur in geringem Umfang bewegten, sank das Risiko für einen vorzeitigen Tod um 14 Prozent. Daraus errechneten die Forscher eine gestiegene Lebenserwartung von drei Jahren. Unter „geringer Aktivität“ verstanden die Forscher etwa 15 Minuten Sport am Tag oder 92 Minuten in der Woche. Stieg die Aktivität um eine weitere Viertelstunde, ging das Todesrisiko noch einmal um je vier Prozent zurück. Nach Angaben der Wissenschaftler gelten die Ergebnisse für alle Altersgruppen und Geschlechter. Auch Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen können davon profitieren. Der Haken: Die Studie zeigt nicht, dass tatsächlich der Sport das Leben verlängert. Sie verdeutlicht aber, dass Menschen, die sich regelmäßig bewegen, ein geringeres Risiko für einen vorzeitigen Tod hatten. Bereits Anfang August nannte Forscher Jacob Sattelmaier im American Heart Journal ähnliche Ergebnisse: 150 Minuten moderater Sport in der Woche, also wie von der WHO empfohlen, können das Risiko eines Herzinfarktes um 14 Prozent senken. Zu diesem Ergebnis kam Sattelmaier, nachdem er über 3000 Studien begutachtet und 33 davon davon ausgewertet hatte.

Vorteil Bewegung

Dass regelmäßige Bewegung dem Körper Vorteile bringt, ist schon seit längerem bekannt. Wer Sport treibt, stärkt nicht nur das Herz-Kreislaufsystem, er kann auch das Risiko für bestimmte Krebserkrankungen senken oder Altersdemenz vorbeugen. Und natürlich kann der Körper durch regelmäßige Bewegung seinen Stoffwechsel ins Gleichgewicht bringen, was zur Gewichtsreduktion beiträgt. Die 15 Minuten lassen sich sehr schnell in den Alltag einbauen, etwa wenn man zu Fuß ins Büro läuft, oder den Einkauf mit dem Fahrrad erledigt. Auf diese Weise kann der Kalorienverbrauch schon mit minimalem Aufwand erhöht werden. Noch besser wird es, wenn Sie dazu noch mit einem Ausdauertraining beginnen. EAT SMARTER verrät, auf was Sie als Anfänger achten sollten. (wil)

Ähnliche Artikel
Extremes Kaloriensparen galt bisher als der einzige Anti-Aging-Trick, der wirklich funktioniert. Jetzt arbeiten Forscher an der Verjüngungskur ohne Magenknurren und verzeichnen bereits die ersten Erfolge.
Wie gesund leben die Deutschen?
Wie gesund leben die Deutschen? Der Gesundheitsstudie des Rpber-Koch-Institus gibt Aufschluss darüber.
Ernährungspsychologe
Der Hamburger Ernährungspsychologe Prof. Dr. Joachim Westenhöfer plädiert für mehr Ruhe und Gelassenheit in unserem Alltag. Essen, sagt er, sei vor allem Genuss und Freude.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
...und es ist noch gut für die Figur :)
 
Nun, ich denke mal, dass die gesündere Ernährung der Taiwaner auch eine wichtige Rolle spielt. Da dort größtenteils eine fettärmere Kost vorherrscht dürfte es somit niemandem verwundern. Auch wenn ich es nicht mit den 5 x 30 Min. pro Woche schaffe halte ich es trotzdem besser als mit 15 Min.